Bamberg
Basketball

Die Kooperation muss kurzfristig ruhen

Zu zwei interessanten Lokalduellen kommt es in den beiden Basketball-Regionalligen am Abend vor Allerheiligen. In der 1. Regionalliga spielt um 19.30 Uhr Baunach in der Bamberger Stauffenberg-Halle gegen die Regnitztal Baskets. In der 2. Regionalliga empfängt der TSV Breitengüßbach III um 20 Uhr in Strullendorf den TTL Bamberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die beiden Baunacher Marcel Fuchs (l.) und  Dirk Dippold treffen heute auf ihre Kameraden aus dem Regnitztal.
Die beiden Baunacher Marcel Fuchs (l.) und Dirk Dippold treffen heute auf ihre Kameraden aus dem Regnitztal.

1. Regionalliga Südost


Body Street Baunach - Regnitztal Baskets
Zumindest für eineinhalb Stunden wird vorübergehend nicht zusammengearbeitet, sondern gegeneinander gespielt. Die beiden Kooperationspartner der Brose Baskets, Baunach und Regnitztal, treffen in einem Duell der Regionalliga Südost aufeinander. Die Zuschauer dürfen sich sicher auf einen spannenden Prestigekampf freuen, da die beiden Trainerteams sowohl die Stärken als auch die Schwächen des jeweiligen Kontrahenten sehr genau kennen. An Motivation wird es weder den Baunachern noch den Regnitztalern fehlen, denn ein Sieg im direkten Aufeinandertreffen ist immer etwas Besonderes. Nach vier Siegen aus den ersten fünf Begegnungen liegen die Baunacher punktgleich mit dem Ersten an der Tabellenspitze und werden mit ausreichend Selbstbewusstsein in diese Begegnung gehen. Baskets-Trainer Ulf Schabacker und sein Assistent Thomas Lorber haben einen großen Pool an sehr talentierten, jungen Spielern zur Verfügung. Eine ganze Reihe davon durfte auch schon Erfahrungen in der ProB sammeln und trainiert auch regelmäßig dort mit. Die Regnitztaler belegen mit zwei Siegen und drei Niederlagen einen Mittelfeldplatz. Auffälligste Spieler waren bisher der vielseitig einsetzbare Steffen Walde und Centerspieler Lucas Wagner, der zu den besten Reboundern der Liga zählt. Auch Dino Dizdarevic und David Taylor, die im Aufbau die Fäden ziehen, sind zu beachten. Unabhängig von der Aufstellung des Gegners sollten die Spieler um Kapitän Marcel Fuchs aber in der Lage sein, ihre weiße Weste in ihrer Heimhalle zu behalten. Vor allem nach der tollen Leistung im letzten Heimspiel sollte sich herumgesprochen haben, welch attraktiven Basketball die Gastgeber heuer spielen. Wegen des zu erwartenden Andrangs sollten Zuschauer rechtzeitig kommen. Die Halle ist ab 18.30 Uhr geöffnet.

2. Regionalliga, Gruppe Nord


TSV Breitengüßbach III - TTL Bamberg
Der TTL Bamberg ist mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Saison gestartet. Für die komplett neu formierte Mannschaft um Trainer Klaus Pilling ein sehr gutes Zwischenergebnis. Auch er trat ja erst vor Saisonbeginn sein Amt beim TTL neu an. Bei den Güßbachern geht es darum, den Anschluss ans Mittefeld zu halten und zu finden. Ein Sieg im Lokalderby wäre natürlich hierfür eine gute Grundlage für die junge Güßbacher Truppe. Auch hier präsentiert sich eine neu formierte Mannschaft, sowie mit Kevin Kositz ebenfalls en neuer Trainer auf Güßbacher Seite. Ein Erfolg der heimischen Youngster würde für die kommenden Aufgaben mehr Selbstvertrauen und Ruhe bedeuten.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren