Die Basketballer des TTL Bamberg kommen in der Rückrunde der 2. Regionalliga Nord nicht in Fahrt, die Youngster des TSV Breitengüßbach III schwimmen dagegen auf der Erfolgswelle. Logisch, dass sie auch das Derby in der Stauffenberghalle mit 68:50 für sich entschieden.
Wieder nichts wurde es mit dem zweiten Rückrunden-Sieg für die TTL-Jungs, nach der Niederlage gegen den nun fünftplatzierten Nachbarn aus Breitengüßbach sind die Bamberger Sechster der Rangliste. Die Breitengüßbacher sind nun auch in der Tabelle vorbeigezogen und beweisen derzeit Woche für Woche, dass sie als Aufsteiger die Liga bereichern.
Im ersten Viertel ging der TTL schnell in Führung und konnte dieses auch gewinnen. Doch bereits im zweiten Abschnitt war es vorbei mit der Bamberger Herrlichkeit und der Angriffsmotor stotterte wieder. Ganze sieben Punkte gelangen in diesen zehn Minuten. Somit lag der TTL mit sechs Punkten zur Halbzeit hinten. Die Mannschaft von Trainer Frank Wolfschmitt kam nicht mehr in Schlagdistanz kommen, zumal die jungen Güßbacher auch immer die passende Antwort - meist durch einen erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf - parat hatten und auch in dieser Höhe letztendlich verdient gewannen.
TTL Bamberg: Rosenthal (13), Griebel (8), Höning (8), Gerstner (7), Hakimi (5), Heuring (3), Schreiner (2), Dorn (2), Harrel (2), Flierl, Günther, Hubatschek / TSV Breitengüßbach III: Asan (16), Obst (12), Thoma (12), Thomas (9), Jefferson (6), Roch (4), Wiese (4), Kohn (3), Plea (2), Hoffmann