Kemmern
Basketball

Der SC Kemmern überzeugt gegen das Schlusslicht aus Jena

Die Basketballerinnen des SC Kemmern (6.) haben sich in der Regionalliga mit 74:60 gegen das Schlusslicht USV Vimodrom Jena durchgesetzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei feste Größen im Regionalligateam des SC Kemmern: Antonia Gut (l.) und Sandra Schrüfer Fotos: sportpress
Zwei feste Größen im Regionalligateam des SC Kemmern: Antonia Gut (l.) und Sandra Schrüfer Fotos: sportpress
+16 Bilder
Nach verhaltenem Start fand der SCK immer besser ins Spiel, sodass er sich Mitte des zweite Viertels bis auf 13 Punkte abgesetzt hatte. Nach Unkonzentriertheiten in der Offensive und daraus resultierenden einfachen Fastbreak-Punkten des Gegners, der vor allem durch seine Topwerferin Priscilla Dodoo punktete, kam der Gast wieder heran. 36:33 war der Halbzeitstand.
Nach der Pause verteidigten die Kemmernerinnen konsequent. In der Offensive gelangen gute Aktionen, vor allem Nani Ilmberger unter dem Korb, die das Spiel als SCK-Topwerferin mit 23 Punkten beendete. Der 74:60-Sieg war der Lohn.
SC Kemmern: Ilmberger (23), Schrüfer (16), A. Gut (11), Hesselbarth (8), Landwehr (6), Kasper (4), Duckarm (2), Fett (2), Röder (2), Wagner


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren