Bamberg
Handball

Der HC 03 will großen Schritt in Richtung Aufstieg tun

Bamberg erwartet zum Schlager der Bezirksoberliga die SG Bad Rodach/Großwalbur.
Artikel drucken Artikel einbetten
Julian Sommer (l.) und seine Mannschaftskameraden werden die Ratschläge von Trainer Uli Hillebrand (r.) beherzigen, wenn es darum geht, im Spitzenspiel die SG Bad Rodach/Großwalbur zu schlagen. Foto: sportpress
Julian Sommer (l.) und seine Mannschaftskameraden werden die Ratschläge von Trainer Uli Hillebrand (r.) beherzigen, wenn es darum geht, im Spitzenspiel die SG Bad Rodach/Großwalbur zu schlagen. Foto: sportpress
Am Samstag (19 Uhr, Halle an der Ohmstraße) empfangen die Handballer des Tabellenführers HC 03 Bamberg die drittplatzierte Spielgemeinschaft aus Bad Rodach und Großwalbur zum Spitzenspiel der Bezirksoberliga. Dabei kann die Mannschaft von Trainer Uli Hillebrand einen Riesenschritt in Richtung Aufstieg in die Landesliga gehen. Die Herren der SG FV 1912 Bamberg/TV Hallstadt (6.) wollen am Sonntag (14.30 Uhr, Regnitz-Arena Hirschaid) gegen die SG Rödental (2.) an die Leistung des letzten Heimspiels anknüpfen, als ein 43:17 gegen das Schlusslicht HSC Coburg III gelang. Am Sonntag (16 Uhr) sind die Bezirksoberliga-Handballerinnen des HC Bamberg (5.) beim Tabellenletzten TV Helmbrechts II zu Gast.

Bezirksoberliga, Herren

HC 03 Bamberg - SG Bad Rodach/Großwalbur
Der Landesliga-Absteiger aus Bad Rodach/Großwalbur ist sofort in der neuen Liga angekommen.
Die einzige Niederlage der Hinrunde musste in eigener Halle gegen den HC 03 Bamberg hingenommen werden. Das Spiel endete denkbar knapp mit 25:24 für die Domstädter. Zum Rückrundenstart strauchelten die Badestädter beim TV Weidhausen und unterlagen überraschend mit 30:34. Für die Bamberger gilt es, den Rodacher Wagner auszuschalten. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr ist Wagner der herausragende Akteur auf Seiten der Gäste. Der HC 03 Bamberg hat als Spitzenreiter die bessere Ausgangslage.
Doch nichts als ein Sieg zählt für die Mannschaft von Trainer Uli Hillebrand. "In dieser Liga ist es eine Leistung für sich, jede Woche motiviert ins Spiel zu gehen. Die Mannschaft hat das in der Rückrunde bisher sehr gut gemacht, auch wenn die Leistungen nicht immer über 60 Minuten überzeugend waren. Doch es sind die zwei, drei engen Spiele gegen Mannschaften in der Tabellenspitze, die man mit 100 Prozent Motivation angehen muss, um am Ende der Saison etwas Zählbares mitzunehmen."
Die Mannschaft ruft daher alle Fans und Freunde des Handballsports in Bamberg und Umgebung dazu auf, den HC 03 Bamberg in diesem wichtigen Spiel zu unterstützen. Sie lässt wissen: "Es geht um den Aufstieg in die Landesliga, die Zeit ist reif, also packen wir's gemeinsam an."
HC 03 Bamberg: Kropf, Henkies - Schnippering, Herold, Sommer, Kustos, Müller, Ament, Schäper, Lutter, Zirngibl, Hoh, Schaad, Götz
SG FV 1912 Bamberg/TV Hallstadt - SG Rödental
Im letzten Heimspiel hat die SG FV 1912 Bamberg/TV Hallstadt den HSC Coburg III mit über 20 Toren Differenz nach Hause geschickt. Doch auch der Tabellenzweite aus Rödental gewann zuletzt mit 40:26 gegen den TV Weidhausen (8.) deutlich. Um 14.30 Uhr kommt es am Sonntag in der Hirschaider Regnitz-Arena zum Duell zweier Mannschaften in Topform, bei der die SG die Unterstützung ihrer Fans gebrauchen kann. Denn schon im Hinspiel in Rödental wäre mehr drin gewesen - man verlor aber knapp. Für die Gastgeber gilt es aber vor allem, den Platz in der vorderen Tabellenhälfte zu sichern. Dort liegen die Teams eng beieinander.

Bezirksoberliga, Damen

TV Helmbrechts II - HC 03 Bamberg
Die Helmbrechtser Handballerinnen konnten bislang nur einmal punkten und stehen mitten im Abstiegskampf. In fremder Halle muss der HC 03 nun seiner Favoritenrolle gerecht werden, will er nicht den Anschluss nach oben in der Tabelle verlieren. Sieg und Unentschieden gegen Weitramsdorf und Kunstadt geben den Bambergerinnen das nötige Selbstvertrauen, dennoch ist nur schwer einzuschätzen, in welcher Besetzung der TVH II am Sonntag um 16 Uhr in Helmbrechts aufläuft. Dennoch ist HC-Trainer Peter Weigel guter Dinge: Das Hinspiel gewann der HC deutlich mit 33:9.
Ferner, Sonntag, 16 Uhr: HG Kunstadt - TV Hallstadt
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren