Bamberg
Fussball-Regionalliga

Der FC Eintracht wird unter Wert geschlagen

Der FC Ingolstadt II setzt sich bei den Bambergern mit 3:0 durch. Die Heidenreich-Elf nutzt ihre Chancen nicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Ingolstadter Stefan Müller (l.) will passen. Der Bamberger Mirza Mekic stört ihn. Foto: sportpress
Der Ingolstadter Stefan Müller (l.) will passen. Der Bamberger Mirza Mekic stört ihn. Foto: sportpress
Am Dienstagabend ist die kleine Serie des FC Eintracht Bamberg 2010 in der Fußball-Regionalliga Bayern gerissen. Nach zwei Siegen nach der Winterpause verlor die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Heidenreich im Fuchs-Park-Stadion bei ungemütlichem Wetter vor 247 Zuschauern gegen die U23 des FC Ingolstadt mit 0:3.
Dabei erwischten die Gäste aus Oberbayern den besseren Start in diese Nachholpartie und ließen bereits in den Anfangsminuten ihr Können mit ansehnlichen Kombinationen aufblitzen. Sie setzten die Bamberger früh unter Druck, zwangen sie so zu Ballverlusten und schalteten im Spiel nach vorne schnell um. Doch es blieb zunächst bei Torannäherungen durch Kapitän Marcel Hagmann und Julian Günther-Schmidt.
Die FCE-Fußballer rückten bei langen Bällen nicht nach, und so fand sich Nicolas Görtler bisweilen allein auf weiter Flur.
Nach zehn Minuten aber waren die Bamberger präsenter im Spiel nach vorne. Nach einem Einwurf von Lukas Görtler schob Nicolas Görtler per Direktabnahme den Ball nur knapp am Tor von Thomas Bauer vorbei. Bei einem Freistoß von Christian Beetz, den Lukas Görtler leicht abfälschte, musste sich der FCI-Schlussmann strecken. Auf der Gegenseite sorgte immer wieder der agile Reagy Ofosu für Wirbel. Er war es auch, der die beste Gelegenheit für die Gäste nach einem Abwehrfehler verbuchte, sein Schuss aus spitzem Winkel aber ging knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Pause entwickelten die Bamberger wiederum mehr Druck. So verzog Christopher Kettler mit seinem sehenswerten Schuss aus der Drehung nur um Haaresbreite, in der 40. Min. war es Lukas Görtler, dessen Lupfer über das Tor flog.
Nach dem Seitenwechsel setzten die Ingolstadter in der 50. Min. ein erstes Zeichen. Coach Tommy Stipic hatte in der Pause Niko Dobros und Ludwig Räuber gebracht. Letzterer markierte nach einem Fehler von Nikolai Altwasser und der Vorlage von Ofosu das 1:0 für die Gäste. Die direkte Antwort auf dem Fuß hatte in der Folgezeit N. Görtler, dessen Abschluss aber zu unplatziert war. Auch ein Schuss von Markus Fischer verfehlte sein Ziel. Effizienter der FCI: Nach Unstimmigkeiten bei den "Violetten" passte Dobros auf Manuel Ott, der eiskalt das 2:0 erzielte.
Und auch im Anschluss blieb das Team von Stipic am Ball. Die Bamberger luden durch schlampige Zuspiele und leichtfertige Ballverluste im Mittelfeld immer wieder zu Vorstößen ein. Allerdings fehlte den "Schanzern" im Abschluss die Genauigkeit oder sie scheiterten an der eigenen Ballverliebtheit. Bamberg kämpfte sich zurück in die Begegnung. In der 82. Min. hätte es Nicolas Görtler noch einmal spannend machen können. Bedient von seinem Bruder sah er, dass der Gäste-Torhüter zu weit vor seinem Kasten stand, zog ab, traf mit seinem Schuss jedoch nur das Aluminium. Auch der eingewechselte Florian Wenninger blieb glücklos. Den Schlusspunkt setzte Ofosu mit seinem Treffer aus 20 m zum 0:3 in der 91. Min.
FCE-Coach Heidenreich zog Bilanz: "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. In der ersten Halbzeit haben wir es versäumt, die Tore zu machen, wir hatten drei glasklare Chancen. Durch einen großen Fehler haben wir mit einem Rückpass den Gegner bedient und das 0:1 kassiert. Doch die Mannschaft hat Moral bewiesen und richtig gute Gelegenheiten kreiert. Wenn dann das das 1:2 fällt, sind wir wieder dran. Pech hatten wir bei dem Pfostenschuss und den beiden Chancen von Florian Wenninger. Das Ergebnis spiegelt nicht wider, was hier passiert ist."

FC Eintracht Bamberg 2010 Aller - Hillemeier (46. Kishimoto), Kettler, Beetz, Altwasser - Fischer, Mekic, Kühnlein (66. Wenninger) - Najem (66. Hurec), L. Görtler - N. Görtler

FC Ingolstadt II T. Bauer - Do. Schmitt, Denz, Hagmann, Jainta - Ofosu, Ott, Walleth, Riegger (61. Habersetzer) - St. Müller (46. Räuber) - Günther-Schmidt (46. Dobros)

SR Hartl (Aicha vorm Wald) / Zuschauer 247 / Tore 0:1 Räuber (50.), 0:2 Ott (59.), 0:3 Ofosu (91.) / Gelbe Karten Wenninger - Denz
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren