Bamberg
Fußball-Bayernliga

DJK Don Bosco verschenkt den Sieg

Das Don-Bosco-Team lässt zahlreiche Chancen ungenutzt und kassiert gegen Erlenbach durch einen fragwürdigen Elfmeter in der Nachspielzeit das 1:1.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch dieser Schuss von Daniel Schäffler geht knapp am Erlenbacher Tor vorbei. Foto: sportpress
Auch dieser Schuss von Daniel Schäffler geht knapp am Erlenbacher Tor vorbei. Foto: sportpress
+5 Bilder
Nach drei Spielen ohne Tor und Sieg wollte die DJK Don Bosco am Samstag unbedingt einen "Dreier" einfahren. Die Bamberger spielten zwar nicht in Bestbesetzung, kamen aber gut in die Partie gegen Erlenbach. In der fünften Minute kam der Gastgeber durch Daniel Schäffler, der einen Abpraller herrlich annahm und seinen Gegenspieler überlupfte, zum Schuss, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. Die nächste Chance der DJK dann in der zehnten Minute, als Schäffler gut auf Markus Fischer ablegte, dieser aber den Ball aus 16 Metern knapp vorbei schoss.
Don Bosco spielte weiter gefällig und machte das Spiel. Die erste gute Möglichkeit ergab sich für die Gäste, als der Schuss von Stephan Krug (12.) übers Tor ging. Die Zuschauer sahen ein gutes Bayernligaspiel, in dem sich beide Mannschaften nicht versteckten und munter nach vorne spielten. Die DJK besaß Feldvorteile, doch ein Tor wollte nicht fallen.
Nach einer Flanke von Marco Schmitt auf den freistehenden Fischer flog dessen Kopfball genau in die Hände von Torwart Christos Patsiouras (20.).


Konter der Gäste gefährlich

Auch in der Folgezeit ließen die Gelb-Grünen, die längst in Führung hätten liegen müssen, wie in den letzten Partien gute Chancen aus. Die Unterfranken blieben aber bei Kontern stets gefährlich. Bei der Schimmer-Truppe fehlte auch das Quäntchen Glück, denn spielerisch gab die Mannschaft alles.
Nach der Pause drängten die Hausherren weiter auf das erste Tor. Eine starke Flanke von Fischer gelangte zu Schäffler (52.), der aber in guter Position vergab. Auf der anderen Seite landete eine verunglückte Flanke von Konstantin Tschumak auf der Latte des Bamberger Tores. In der 74. Min. kam der eingewechselte Max Hoffmann frei nach einer Ecke von Luca Ljevsic zum Kopfball, doch der Ball flog genau in die Arme des Gästetorwarts.


Schäffler bricht den Bann

In der 82. Minute war der Bann endlich gebrochen, die DJK ging verdient in Führung: Ein Konter brachte die umjubelte Führung. Als Henrik Schwinn auf und davon ging, aber nur den Pfosten traf, stand Daniel Schäffler goldrichtig und schob den Ball aus 16 Metern ins leere Tor. Kurz danach hätte Max Hoffmann mit dem 2:0 die Entscheidung herbeiführen müssen, doch er vergab diese Möglichkeit.
Und so kam es, wie es kommen musste. Den Erlenbachern gelang in der Nachspielzeit noch der Ausgleichstreffer, obwohl der Gast in der zweiten Hälfte kaum nennenswerte Torchancen zu verzeichnen hatte. Gästespieler Philipp Traut drang in den Strafraum ein und fiel plötzlich zu Boden. Der Linienrichter hob die Fahne und zeigte dem Schiedsrichter ein Foulspiel an. Zum Entsetzen der DJK pfiff der ansonsten gute Referee Elfmeter für die Gäste. Alle Proteste der DJKler halfen nichts, denn dieses Geschenk verwandelte Damien Letellier sicher zum 1:1-Endstand . Selbst die Unterfranken waren sichtlich überrascht über diesen Elfmeterpfiff. Die Erlenbacher kamen so zu einem mehr als glücklichen Punkt - die Don-Bosco-Akteure standen fassungslos auf dem Platz. Wieder hatte man alles reingeworfen und wurde dafür nicht belohnt, weil sich die Abschlussschwäche aus den letzten Partien fortsetzte. Die Bamberger hatten genug Möglichkeiten, das Spiel schon vorher zu entscheiden. Die Tatsache, dass die DJK daheim weiter ungeschlagen ist, war ein schwacher Trost für die Mannschaft um Kapitän Markus Fischer. kru
DJK Bamberg: Trunk - Niersberger, Esparza, Eckert (61.Hoffmann), Schäffler, Eichhorn (77. Sengül), Fischer, Wunder, Schmitt,(61.Ljevsic), Schwinn, Kettler / SV Erlenbach: Patsiouras - Letellier, Krug, Fiordellisi,(86.Mehrmann), Tschumak, Hörst, Badowski (81. Yildirim), Traut, Fleckenstein,(70.Eren), Franz, Yücetürk / SR: Ehwald (Geldersheim ) / Zuschauer: 180 / Tore: 1:0 Schäffler (82.), 1:1 Letellier (90+1) /
Gelbe Karten: Kettler, Niersberger, Hoffmann/Hörst, Franz, Tschumak

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren