Bamberg
Fußball-Landesliga Nordwest

DJK Don Bosco siegt knapp, aber verdient

Die Bamberger gewinnen das Nachbarderby gegen die SpVgg Stegaurach mit 3:2.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einer waghalsigen Aktion rettet der Stegauracher Torwart Stefan Mühlfriedel gegen den DJKler Markus Schnitzer; Christian Ott (vorne) beobachtet die Szene. Fotos: sportpress
Mit einer waghalsigen Aktion rettet der Stegauracher Torwart Stefan Mühlfriedel gegen den DJKler Markus Schnitzer; Christian Ott (vorne) beobachtet die Szene. Fotos: sportpress
+16 Bilder
Bei hohen Temperaturen fand das Derby in der Fußball-Landesliga Nordwest zwischen der DJK Don Bosco Bamberg und der SpVgg Stegaurach einen verdienten Sieger. Auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage in Wildensorg setzten sich die Gastgeber vor 230 Zuschauern mit 3:2 durch.

Die DJK Don Bosco musste kurzfristig auf Christoph Kaiser wegen Krankheit verzichten und deswegen ihre Aufstellung etwas ändern. Die Gäste aus Stegaurach waren die erwartet starke Mannschaft und spielten mutig nach vorne. Dies zahlte sich bereits in der 14. Min. aus, als nach einem Ballverlust eines DJKlers plötzlich die Stegauracher schnell spielten und der Ball in die Schnittstelle zu Patrick Braun kam. Dieser überwand Torwart Kühhorn mit einem Flachschuss ins lange Eck zur Führung der Gäste.

Fischer trifft nur die Latte

In der 16. Min. hatte Markus Fischer Pech mit einem Freistoß, der an die Latte ging. Don Bosco kam nun besser ins Spiel und hatte in der 35. Minute durch Dominik Schütz, der drei Gästespieler stehen ließ, letztlich kein Glück, denn sein Schuss aus acht Metern ging knapp vorbei. Ein gut getretener Freistoß von Markus Fischer aus 20 Metern parierte der Stegauracher Torwart Stefan Mühlfriedel glänzend (42. Min.). Die Bamberger waren nun nahe am Ausgleich dran. Auch einen guten Schuss von Sebastian Fleischmann aus zehn Metern hielt der Gästetorwart mit einer Parade. Stegaurach zeigte bis zur Halbzeit eine gute taktische Leistung.

Nach der Pause wechselte die DJK Rückkehrer Stefan Reck ein, der prompt mehr Schwung ins Angriffspiel der Heimmannschaft brachte. In der 53. Min. traf Reck nach einer Ecke von Markus Fischer zum verdienten Ausgleich aus kurzer Distanz. Don Bosco machte weiter Druck und hatte nun mehr vom Spiel. Die Gäste mussten wegen der hohen Temperaturen dem Tempo in Halbzeit eins Tribut zollen.

Die Schimmer-Truppe war nun spielbestimmend. In der 63. Min. ging die DJK nach guter Flanke von Dominik Schütz per Kopfball durch Markus Schnitzer sehenswert mit 2:1 in Führung. Die DJK Don Bosco erspielte sich nun gute Torchancen und wollte die Entscheidung herbeiführen. Die Auracher hielten aber gut dagegen und verlangten der DJK alles ab.

Konter führt zum 3:1

Ein Konter der Gastgeber über Markus Schnitzer und Gabriel Jessen führte zum 3:1 wiederum durch den agilen Stefan Reck, der mit einem platzierten Flachschuss aus zwölf Metern erfolgreich war (86. Min.). Stegaurach gab sich aber noch nicht geschlagen und verkürzte, nachdem Torwart Matthias Kühhorn überlupft wurde. Zwar sprang der Ball von der Latte zurück, doch der eingewechselte Stefan Müller verwertete den Abpraller zum 3:2-Endstand aus kurzer Distanz in der 90.Minute.

Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab, und die DJK Don Bosco Bamberg fuhr im dritten Spiel den dritten Sieg ein. Der Erfolg ist aufgrund der zweiten Hälfte durchaus verdient zu bezeichnen, weil die Gastgeber mehr Torchancen hatten und die bessere Spielanlage zeigten. Die SpVgg Stegaurach zeigte aber auch eine gute Leistung. mk


DJK Bamberg: Kühhorn - J.Jessen, Krause, Hoffmann (81. Griebel), Kropf, Schütz (73.G. Jessen), Ogunjimi (46. Reck), Fischer, Schnitzer, Schmoll, Fleischmann / SpVgg Stegaurach: Mühlfriedel - Winterstein (85. Heinle), Stöcklein, Ott, Mohr, B. Oberst, Braun (46. A. Oberst), Schleicher, Kraus, Jäger (76. Müller), Rosenberger / SR: Wörtmann (Wülflingen) / Zuschauer: 230 / Tore: 0:1 Braun (14.), 1:1 Reck (53.), 2:1 Schnitzer (63.), 3:1 Reck (86.), 3:2 Müller (90.) / Gelbe Karten: J. Jessen, Hoffmann, Schütz - Kraus
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren