Bamberg

DJK Don Bosco auf der Zielgeraden Richtung Titel

Im Rennen um die Meisterschaft in der Landesliga Nordwest peilt die DJK Don Bosco Bamberg am Sonntag einen Heimsieg gegen den TSV Neustadt/Aisch an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sebastian Fleischmann (r.) hat seine Zerrung auskuriert und steht wieder im Kader von DJK-Trainer Gerd Schimmer. Foto: sportpress
Sebastian Fleischmann (r.) hat seine Zerrung auskuriert und steht wieder im Kader von DJK-Trainer Gerd Schimmer. Foto: sportpress
Am Sonntag trifft um 15 Uhr der Tabellenführer der Fußball-Landesliga Nordwest, die DJK Don Bosco Bamberg, auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage auf den Rangsechsten, den TSV Neustadt/Aisch. Die Neustadter haben aus den bisherigen 31 Partien 47 Punkte geholt. Das bedeutet: Sie haben sowohl nach oben als auch nach unten in der Tabelle reichlich Luft.
Da der Fünfte, der FC Schweinfurt 05 II, vier Punkte mehr, und der Siebte, der ASV Rimpar, fünf Punkte weniger hat, könnte es leicht sein, dass die Gäste die Saison auch auf dem sechsten Platz beschließen. Der in der Winterpause für den abgewanderten Döllinger geholte Küffner erzielte in neun Partien sechs Tore, ebenso viele Treffer haben Kirschner und Gräf im bisherigen Saisonverlauf erzielt. Zuletzt erreichten die Mannen von Trainer Uwe Neunsinger ein beachtliches 1:1 zu Hause gegen den Dritten TSV Abtswind.
Die "Gelb-Grünen" haben ihrerseits die knifflige Aufgabe beim TSV Karlburg erfolgreich gelöst und eine laut Trainer Gerd Schimmer "hart umkämpfte Partie" durch ein herrliches Freistoßtor von Markus Fischer verdient mit 1:0 gewonnen. "Wir erspielten uns zudem einige klare Chancen und haben hervorragend verteidigt", so Schimmer im Rückblick.
Durch die gleichzeitige Niederlage des FC Sand bei der TG Höchberg (3:1) wuchs der Vorsprung auf fünf Punkte und der Druck auf den Konkurrenten weiter an. "Wir wissen, dass Neustadt ein gutes Team hat, wollen aber mit einem Sieg unseren Vorsprung halten oder sogar eine Vorentscheidung herbeiführen", gibt der Coach die Marschroute für das Wochenende vor. Mit im Kader ist wieder Sebastian Fleischmann, der seine Zerrung auskuriert hat. Stefan Reck und Matthias Hoff fehlen weiterhin.
DJK Don Bosco Bamberg: Kühhorn - Strobler, Schmoll, Kropf, Wunder, Griebel, Hoffmann, Kaiser, Fischer, Rosiwal, Schmitt, G. Jessen, J. Jessen, Fleischmann, Schnitzer, Schütz, Krause, Kropf, Horcher

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren