Bamberg
Lauf geht's

10 Motivations-Tipps für's Laufen

Für die "Lauf geht's"-Teilnehmer steht der Endlauf kurz bevor. Ob sie das schaffen werden? Trainerin Andrea Güßregen ist sich sicher, dass es gelingt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Andrea ist mit ihrer Schwester und ihrer Mutter den Unilauf in Bamberg gelaufen. Gemeinsam geht das doch viel besser - egal, ob Wettkampf oder Training -,  da ist sich die 22-jährige Physiotherapeutin sicher.privat
Andrea ist mit ihrer Schwester und ihrer Mutter den Unilauf in Bamberg gelaufen. Gemeinsam geht das doch viel besser - egal, ob Wettkampf oder Training -, da ist sich die 22-jährige Physiotherapeutin sicher.privat
+1 Bild

Diese Woche stehen noch zwei Stunden Laufen auf dem Trainingsprogramm der "Lauf geht's"-Teilnehmer. Zwei Stunden bei brütender Hitze durch Bamberg joggen. Ganz ehrlich: Die Motivation an solchen Tagen ist bei den meisten nicht gerade groß. Doch der Halbmarathon steht vor der Tür, also nichts wie los. Stolz wie Bolle, dass das Training trotz der Hitze einigermaßen funktioniert, laufe ich durch den Wald.

Doch ein Blick auf die Uhr bringt die böse Ernüchterung: Gerade einmal 20 Minuten? Das kann doch gar nicht sein. Völlig verzweifelt schaue ich immer und immer wieder auf meine Uhr und jeder Blick deprimiert mich ein bisschen mehr: Die Zeit will einfach nicht vergehen. Doch auf einmal taucht meine Trainerin Andrea Güßregen auf und läuft neben mir her: Ein kleines Pläuschchen über ihre letzten Läufe und das Privatleben - schon ist die erste Runde geschafft.

Doch dann kommen wieder Zweifel auf: Schaffe ich wirklich noch eine zweite Runde? "So und die zweite Runde schaffen wir jetzt auch noch locker. Gar keine Frage", spricht mir Güßregen auf einmal gut zu, als hätte sie mir angesehen, dass ich überlege aufzugeben.

Und ich muss sagen, der Motivationsschub tut mir richtig gut. Die 22-jährige Bambergerin weiß ganz genau, wie sie andere motivieren kann - und davon profitieren alle Teilnehmer der Bamberger Laufgruppe.

Damit alle in zehn Tagen auch motiviert zum Endlauf in die Fränkische Schweiz kommen und auch nach dem Programm ihre Laufschuhe nicht direkt wieder an den Nagel hängen, hat die Physiotherapeutin ihre zehn Motivationstipps verraten.

1. Suche dir einen Trainingspartner - gemeinsam laufen geht besser als einsam.

2.Neue Klamotten: Wenn du dir neue Sportklamotten zulegst - egal ob Mütze, T-Shirt, Hose oder Schuhe -, erhöht das deine Motivation, laufen zu gehen. 3.Nicht drüber nachdenken, einfach tun, das zählt nicht nur im Job, sondern auch beim Sport.

4.Denke immer daran, dass Sport deine Muskeln und Knochen stärkt und dich einfach gesund hält. 5.Das Gefühl, etwas geschafft zu haben - egal ob nach dem Training oder dem Wettkampf -, ist einfac h unbeschreiblich. 6.Ausreden verbrennen keine Kalorien.

7.Bloß nicht ans Aufgeben denken, sondern immer weiterlaufen.

8.Sport regt Körper und Geist an und ist einfach der perfekte Ausgleich zum stressigen Alltag.

9. Egal, welche Distanz und Zeit, jeder kommt ins Ziel! Nichts ist unmöglich. Daran sollte man immer denken. 10.Und immer daran denken: Lächeln statt hecheln, dann läuft es sich auch viel einfacher.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren