Laden...
Viereth
Baumaßnahme

Sperrung bei Viereth dauert bis zum Herbst

Das Ende scheint allmählich in Sicht: Die Baumaßnahmen an der Gemeindeverbindungsstraße von Viereth nach Tütschengereuth sollen im Herbst abgeschlossen sein. Dafür läuft nun der Endspurt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Arbeiten an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Viereth und Tütschengereuth sind voll in Gang. Foto: Anette Schreiber
Die Arbeiten an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Viereth und Tütschengereuth sind voll in Gang. Foto: Anette Schreiber
+15 Bilder
Wer in Viereth in den Bereich im Erzenthal möchte, wird immer noch an der direkten Anbindung über die Gemeindeverbindungsstraße (GVS) Richtung Tütschengereuth gehindert. Mittels Umleitungsschildern. Ein Umweg durch den Ort ist angesagt. Insbesondere für die Landwirte mit ihren oft langen und wuchtigen Gespannen und Anbaugeräten ist er ein wenig schikanenreich. Weitaus aufwändiger ist es da schon, wenn sie auf ihre Felder und Äcker wollen, die Richtung Tütschengereuth liegen, und die sie nur über besagte GVS erreichen. Diese Route ist für sie von erheblicher Bedeutung. Aber auch eine Vielzahl von Autofahrer nutzt die kurze Verbindung zwischen den zwei Gemeindeteilen.

Genau deswegen, so Geschäftsstellenleiter Gerd Franke, fällt der Fördersatz für Viereth relativ hoch aus: 290.000 Euro. Die gesamte Baumaßnahme schlägt mit 560.000 Euro zu Buche.
Dabei handelt es sich um einen mit rund 400 Metern sehr kurzen Abschnitt der insgesamt ungefähr zwei Kilometer langen Straße. Er liegt in dem Bereich am Hang unter der Weinbergstraße. Handlungsbedarf bestand wegen der Gefahr eines Hangrutsches.

Um die zu dämmen, wurde der Abschnitt ab der Abzweigung von der Weiherer Straße bis zur Einmüdung ins Erzenthal gesperrt. Die Sperrung dauert bereits seit Dezember 2012.

"Unter anderem musste erst einmal ein Gutachten erstellt werden," erläutert Bürgermeisterin Regina Wohlpart (BG). Dann dauerte es, bis all de folgenden Schritte in die Wege geleitet werden konnten. Dieses Frühjahr jedenfalls sind die Bagger angerollt. Im Herbst soll der Abschnitt der GVS vollendet und damit wieder befahrbar sein. Im Zuge der Straßenarbeien wurde gleich die Kanalisation (Oberflächenwasser) erneuert, so dass das Erzenthal hier dann auf dem neuesten Stand ist.

Um 2,20 Meter angehoben

Angehoben wurde die Straße im Bereich der Hohlgasse um satte 2,20 Meter. Außerdem wird die Straße von vormals 3,50 Meter auf 4,50 Meter verbreitert, was sowohl den Landwirten, aber auch den anderen Verkehrsteilnehmern entgegen kommen wird, gerade im Begegnungsverkehr.

Eigentlich, so Gerd Franke, hatte man gedacht, einen Teil der Straße erhalten zu können, aber nach Fortgang der Arbeiten zeigt sich, dass eben das nicht möglich ist und die gesamte Straße im derzeitigen Bauabschnitt neu hergestellt werden muss.

Ein weiteres Problem

Ein weiteres Problem, mit dem sich die Gemeinde noch befassen muss, ist der nicht besonders gute Zustand der restlichen Piste. Auch hier gäbe es Handlungsbedarf, lässt die Bürgermeisterin anklingen. Aber jetzt gehe es erst einmal darum, den aktuellen Abschnitt fertig zu stellen. Wenn der geschafft ist, dann braucht man auch nicht mehr sieben Kilometer zu fahren, um nach Tütschengereuth zu kommen, sondern nur noch fünf.

Jedenfalls fiebern speziell die Landwirte dem Ende der Baumaßnahme entgegen. So wie Familie Birklein. Die sieht sich zumindest insofern noch in einer relativ glücklichen Lage, als sie den gesperrten Abschnitt übberbrücken kann, indem man über ein Stück eigene Wiese fährt. Allerdings ist dieses verhältnismäßig steil. Die Umleitung jedenfalls ist alles andere als komfortabel und die GVS für die Landwirte in der Gemeinde unverzichtbar.
Gerne verzichten könne man hingegen auf diejenigen, die trotz vieler Sperrschilder dennoch die GVS befahren. Für viele aus dem Aurachgrund der kürzeste Zubringer zur A 70, weiß Holger Birklein, dessen Vater praktizierender Landwirt ist und der die GVS jedenfalls ganz dringend braucht.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren