Bamberg
Kriminalität

Sorge nach spektakulärem Einbruch in Bamberg

Nach dem filmreifen Einbruch in ein Juweliergeschäft am Grünen Markt in Bamberg sind Geschäftsinhaber besorgt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Fahndung nach den Tätern, die am Montagmorgen brachial und ohne Skrupel in ein Juweliergeschäft am Grünen Markt eingebrochen waren, lief auch am Dienstag weiterhin auf   Hochtouren.    Neue Erkenntnisse gab es noch nicht. Foto: Ronald Rinklef
Die Fahndung nach den Tätern, die am Montagmorgen brachial und ohne Skrupel in ein Juweliergeschäft am Grünen Markt eingebrochen waren, lief auch am Dienstag weiterhin auf Hochtouren. Neue Erkenntnisse gab es noch nicht. Foto: Ronald Rinklef

Die Geschäftsinhaber in Bamberg reagieren mit Sorge auf den spektakulären Einbruch, den bisher unbekannte Täter in einem Juwelier am Grünen Markt begangen hatten: "Das ist das Schlimmste, was einem Juwelier passieren kann", sagte Stefan Sebök vom Luxusuhren-Shop Horando.

Auch Gertrud Feldbaum vom gleichnamigen Schmuck- und Modegeschäft an der Oberen Brücke zeigte sich besorgt und appelliert an Anwohner und Passanten bei verdächtigen Beobachtungen, die Polizei zu rufen.

Vier Männer waren am Montagmorgen gegen 4 Uhr mit einem Auto rückwärts in ein Schaufenster des Juweliergeschäfts in Bamberg gefahren und waren mit Schmuck und Uhren in Millionenhöhe in Richtung Strullendorf geflohen. Die Polizei sucht weiterhin nach dem Fluchtauto, einem braunen Mazda CX5 mit dem Kennzeichen BA-V 769.

Wer dazu Hinweise geben kann oder sonst Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei der Kripo Bamberg unter Telefon 0951/9129-491 melden.

Was Bambergs Polizeichef Geschäftsinhabern rät, lesen Sie iminFrankenPLUS-Artikel.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren