Breitengüßbach
Nominierung

Sigrid Reinfelder tritt in Breitengüßbach wieder an

Sigrid Reinfelder will 2020 ihr Bürgermeisteramt verteidigen. Der Unabhängige Bürgerblock Breitengüßbach (UBB) nominierte sie einstimmig als Kandidatin.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sigrid Reinfelder Foto: privat
Sigrid Reinfelder Foto: privat

Mit einem starken Team und dem Leitsatz "Wir gestalten gemeinsam die Zukunft" gehe sie ins Rennen, sagte sie.

Sprecher Heiko Hümmer zeigte sich mit der vorgestellten Liste mehr als zufrieden. Ziel sei es, einen vierten Platz im Gemeinderat zu ergattern, "um die Inhalte aus unserem Programm auch umsetzen zu können".

"Kompetent und motiviert"

Er bedauerte, dass Gemeinderat Rainer Klehr aus persönlichen Gründen nicht mehr antrete. Alle Listenplätze seien mit kompetenten und motivierten Personen besetzt. "Wir sind wirklich sehr gut aufgestellt", pflichtete Gemeinderätin Karin Schneiderbanger-Vogt bei.

Sigrid Reinfelder freute sich über ihre einstimmige Nominierung und den guten Zusammenhalt zwischen Neueinsteigern und langjährigen UBB-Anhängern. Sie wolle weiterhin Kommunalpolitik machen, "die von der Bürgerschaft mitentwickelt und getragen wird", so die 46-Jährige. "Mit unseren Arbeitsgruppen - von Grünes Breitengüßbach bis zu Gesunde Kommune - sind wir bürgeraktiv an allen Themen dran, die uns bewegen. Alle, die sich einbringen möchten, können mitmachen." Oft könne auch mit kleinen Dingen wie dem E-Bürgermobil ein echter Mehrgewinn für das Miteinander entstehen. "Bei so viel Rückhalt macht es wirklich Freude, Bürgermeisterin zu sein."

"Am Puls der Zeit"

Auch bei den großen Themen wie dem Bahnausbau und der Ortskernsanierung spiele die intensive Bürgerbeteiligung eine ganz wesentliche Rolle. Man habe ein städtebauliches Entwicklungskonzept auf dem Weg gebracht und die Voraussetzungen für den Einstieg in die Städtebauförderung geschaffen. Alle jetzt laufenden Projekte würden von Bund und Land gefördert, fuhr Reinfelder fort.

Mit der Erweiterung der Kita und der Einführung der offenen Ganztagsschule sei die Gemeinde auch in Sachen Bildung und Betreuung "am Puls der Zeit". Die Schule werde mit Breitband versorgt, einige Ortsteile seien bereits ans Glasfasernetz angeschlossen, schloss sie.red

Die Gemeinderatsliste

1. Sigrid Reinfelder

2. Karin Schneiderbanger-Vogt

3. Markus Zeller

4. Peter Kießlinger

5. Tina Povrzan

6. Christian Fries

7. Matthias Eichhorn

8. Wolfgang Grußer

9. Christian Birk

10. Stefan Kaim

11. Astrid Scholz

12. Jürgen Stumpf

13. Melanie Dirauf,

14. Udo Batz

15. Nina Batz

16. Christian Nüsslein

Ersatz: Paulina Hümmer

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren