Hirschaid
Veranstaltungen

Sicherheit auf Hirschaider Kerwa optimieren

Schlägereien und sexuelle Belästigungen wie 2017 soll es heuer auf der Hirschaider Kerwa nicht mehr geben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Da, wo es im vergangenen Jahr bei der Hirschaider Kerwa  Probleme gegeben hatte, treffen sich Bürgermeister Klaus Homann (rechts), der Leiter der Polizeiinspektion Bamberg-Land (Mitte) und Mitarbeiter Markus Dotterweich zu einer Besprechung. Foto: Anette Schreiber
Da, wo es im vergangenen Jahr bei der Hirschaider Kerwa Probleme gegeben hatte, treffen sich Bürgermeister Klaus Homann (rechts), der Leiter der Polizeiinspektion Bamberg-Land (Mitte) und Mitarbeiter Markus Dotterweich zu einer Besprechung. Foto: Anette Schreiber

Hirschaids Bürgermeister Klaus Homan (CSU) und der Leiter der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Albert Häfner, haben sich nach den Vorkommnissen bei der Hirschaider Kerwa im vergangenen Jahr öfter zusammengetan. Nach der Analyse dessen, was geschehen war, haben sie das Sicherheitskonzept entsprechend überarbeitet. Es soll verhindern helfen, dass sich größere Schlägereien und Fälle sexueller Belästigung aus einer Gruppe heraus wiederholen.

Einen ausführlichen Beitrag dazu lesen Sie im Premiumbereich bei inFranken.de



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren