Bamberg
Bruchlandung

Segelflieger in Bamberg abgestürzt: Polizei ermittelt Ursache

Nachdem am Freitagnachmittag in Bamberg ein Segelflieger abgestürzt ist, hat die Polizei womöglich die Ursache für das Unglück gefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Merzbach
Foto: Merzbach
+1 Bild
Für die Bruchlandung eines Segelfliegersin einem Bamberger Garten war offenbar fehlender Aufwind verantwortlich.

Der 36-jährige Pilot habe einen Höhenverlust bemerkt und daraufhin zu einer Notlandung am Flugplatz Breitenau angesetzt, teilte die Polizei am Samstag erste Ermittlungsergebnisse mit.

Doch das Flugzeug war bereits zu niedrig - beim Landeanflug flog der 36-Jährige mit seinem Segelflieger gegen den Kamin des Anwesens im Paul-Keller-Ring.
Der Flieger rutschte anschließend rückwärts vom Dach und stürzte mehrere Meter tief.

Der Segelflieger wurde völlig demoliert, auch Kamin und Dachstuhl des Hauses wurden beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 30 000 Euro. Der Pilot aus der Fränkischen Schweiz wurde dabei glücklicherweise nur leicht. 
verletzt.
dpa/dvd
Verwandte Artikel

Kommentare (3)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren