Bamberg

Schöner Abend mit der Band "Der Empfang" im Lichtspiel-Kino

Gegen ein Champions-League-Spiel hat die beste Musik keine Chance. So waren zum Auftritt von "Der Empfang" nur unerheblich mehr Zuhörer als Musiker ins Lichtspiel-Kino gekommen. Was sehr schade ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bandleader Timo Klöckner spielt an Zusatzgeräten für seine halbakustische Gitarre rum. Foto: Rudolf Görtler
Bandleader Timo Klöckner spielt an Zusatzgeräten für seine halbakustische Gitarre rum. Foto: Rudolf Görtler
+9 Bilder

Denn die schräge Truppe um den Gitarristen Timo Klöckner spielt jenseits von Hörkonventionen rein instrumentale Stücke mit Titeln wie "Barbarossa" oder "Erika, nur du allein und kein anderer". Schon allein für diesen Namen gebührt den fünf jungen Männern ein Pop-Dada-Preis. Selbst nennt Klöckner die Töne, die er mit seinen Freunden erzeugt, "Avantgarde-Schlager". Nun ja. Immerhin geben Stücke wie "Alexandra" (die mit der dunklen Stimme) und "Sway" von Dean Martin vage Hinweise.

Meist schleppen sich die mit zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug und Keyboards ausgeführten Kompositionen träge dahin, die Gitarren spielen nicht haarscharf, sondern entschlossen aneinander vorbei, ein Schlagzeug (großartig Beat Freisen, der mit seinem "Spelunkenorchester" auch solo unterwegs ist) klopft irgendwie klaustrophobisch vor sich hin wie einst das von Moe Tucker bei Velvet Underground.

Dekonstruktivistisch

Das erinnert an die Klangperlen bei Marc Ribot oder an die Collagetechniken John Zorns, denn immer wieder blitzen Versatzstücke auf, die dann dekonstruktivistisch verhackstückt werden, wie ein Dreivierteltakt-Landler-Rhythmus in "Frank Junior" oder im "Elefantenlied". Es ist, als ob Calexico sich mit Wilco zu einer LSD-Party trifft, aber auch mehr als ein Hauch Psychedlia oder Surf durchweht manche Stücke. Da sind keine Dilettanten am Werk, sondern studierte Jazzmusiker, die hoffentlich noch lange durchhalten. Und die Mannschaft vom "Lichtspiel" möge sich nicht entmutigen lassen. Die Gehörgänge vom Mainstream reinigenden Stoff wie beim "Empfang" kriegt man nicht mehr allzu oft geboten.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren