Bamberg
Freizeit

Schnitzeljagd am Smartphone

Bamberg wird zur Kulisse einer neuen Spiele-App. An verschiedenen Orten löst man Rätsel und entdeckt die Stadt aus einer neuen Perspektive.
Artikel drucken Artikel einbetten
Agent im Einsatz: Jona Gebhard versucht, das Rätsel im Rosengarten zu knacken.Chiara Riedel
Agent im Einsatz: Jona Gebhard versucht, das Rätsel im Rosengarten zu knacken.Chiara Riedel
+3 Bilder

Zwangsversetzung nach Bamberg. Für einen Agenten eigentlich ein langweiliges Pflaster. Doch der Geheimdienst hat mysteriöse Energien empfangen und vermutet ein unbekanntes Portal zu einer anderen Welt. Ich habe die Aufgabe, der Spur nachzugehen. Denn das Handyspiel "Mysterium des Unbekannten: Das Geheimnis von Bamberg" führt mich quer durch die Bamberger Innenstadt.

Das Projekt "gameON2025" entstand im Rahmen der Bewerbung Nürnbergs um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025". Mehrere Städte der Metropolregion beteiligten sich und entwickelten sogenannte "local based games". In Bamberg arbeiteten sieben Jugendliche an mehreren Workshop-Tagen an dem Spiel. Mittlerweile kann jeder das Ergebnis auf dem Smartphone ausprobieren. "Mysterium des Unbekannten" stellt die Spieler an neun verschiedenen Orten vor knifflige Aufgaben, die es zu lösen gilt. Dabei wird Bamberg zur Spielkulisse.

Um meinen Dienst als Agent anzutreten, begebe ich mich zu meinem ersten Einsatzort, dem Markusplatz. Dort treffe ich Jan Ammensdörfer, der heute mit mir auf Geheimmission geht. Ammensdörfer ist Pädagoge bei der Jugendarbeit Bamberg, deren Träger der Iso e.V. ist, und hat "gameOn2025" in Bamberg betreut. "Ziel des Projektes war es, Bamberg auf eine andere Art und Weise erlebbar zu machen", erzählt Ammensdörfer.

Bamberg neu entdecken

Als erstes scannen wir den Markusplatz nach unsichtbaren Portalen, indem wir ein Video von der Umgebung aufnehmen. Aufgabe erfüllt. Jetzt sollen wir einer mysteriösen Spur in den Rosengarten im Innenhof der neuen Residenz folgen. Dort angekommen, ploppt ein Gedicht auf dem Bildschirm auf. Es enthält Hinweise auf die Lösung der nächsten Aufgabe, bei der wir einen Code knacken müssen. Sollten wir dabei scheitern, droht der Geheimdienst mit einer Strafversetzung nach Bayreuth.

Weiter geht es quer durch die ganze Innenstadt. "An sich ist es wie eine Schnitzeljagd", sagt Ammensdörfer. "Es spielt direkt vor Ort. Während ich spiele kann ich mich nicht stundenlang in meinen Keller setzen." Die Tour, auf die uns das Spiel schickt, verläuft entlang vieler Bamberger Wahrzeichen.

Wir entdecken die Stadt neu. Das alte Rathaus wird im Spiel zum Versteck fremder Wesen, der Maxplatz zum geheimen Treffpunkt der Parallelweltbewohner. "Es macht Orte anders erlebbar", sagt Ammensdörfer. "Und erhöht die Achtsamkeit für den Ort, an dem ich gerade bin." Viele Aufgaben lassen sich nur durch genaues Beobachten des Ortes lösen. Selbst die Farben der Hausfassaden können Hinweise für die Lösung eines Rätsels sein.

Agent für eineinhalb Stunden

"Mysterium des Unbekannten" ist ein textbasiertes Spiel. Es verzichtet auf Animationen - Bamberg selbst ist die Spielwelt. Ammensdörfer ist davon überzeugt, dass das Spiel trotz Texten und minimalistischem Gamedesign fesselnd sein kann: "Eines der beliebtesten Spiele in unserem Jugendtreff ist Cluedo. Deshalb haben wir auch beim local based game viele Aufgaben zum Rätseln und Kombinieren." Die eineinhalbstündige Tour ist für Touristen genauso geeignet wie für Bamberger, die Lust haben, ihre Stadt aus einer neuen Perspektive zu entdecken.

Als wir am letzten Verdachtsort angelangt sind, steigt die Spannung. Der Geheimdienst schickt uns den finalen Auftrag und ist bereit, uns dafür zu opfern. Die Geschichte hat mich gepackt, ich laufe los. Mein Blick schnellt zwischen Display und Umgebung hin und her. Wo ist der letzte entscheidende Gegenstand? Hab' ihn! Mission erfüllt.

Agent zu werden ist nicht schwer, es sind weder ein geschüttelter Martini noch eine Walther P99 notwendig. Die App gameON2025 und eine GPS-Verbindung reichen aus, um das "Mysterium des Unbekannten" zu lösen.

So funktioniert die App

Die App schickt den Spieler von einem Ort zu nächsten. Anhand des GPS-Signals des Smartphones erkennt die App, wenn sich der Spieler in der Nähe des Zielortes befinden. Eine Aufgabe in "Mysterium des Unbekannten" kann erst dann gelöst werden, wenn sich der Spieler am Ort befindet.

Die App "gameON2025" ist kostenlos für Android und IOS verfügbar. Um "Mysterium des Unbekannten: Das Geheimnis von Bamberg" spielen zu können, muss man mit der App den Bamberger QR-Code scannen. Diesen findet man auf der Webseite von www.gameon2025.de/bamberg.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren