Bamberg
Verkehr

Schnee- und Eisglätte führten zu Unfällen im Landkreis Bamberg

In der Nacht zum Sonntag ist es im Landkreis Bamberg zu mehreren Unfällen gekommen. Ein Fahrer verletzte sich leicht. Der Sachschaden wird auf über 30.000 Euro beziffert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto
Symbolfoto
In Frensdorf verletzte sich ein 54-Jähriger leicht, als er mit seinem Toyota ins Schleudern kam und die in Straßengraben schleuderte. Der Sachschaden beträgt rund 3000 Euro. Das berichtet die Polizei.

Gegen einen Gartenzaun fuhr ein derzeit Unbekannter Fahrzeugführer in der Landsknechtstraße in Hallstadt. Der flüchtige Fahrzeugführer hinterlässt einen Schaden von rund 4000 Euro.

Über 5000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall in Baunach,in der Überkumstraße als ein 20-Jähriger die Kontrolle über seinen Polo verlor und gegen einen Fahrradständer stieß.

Im Kurvenbereich bei Stegaurach schleuderte ein 25-Jähriger mit seinem Audi gegen die Leitschutzblanke. Der Schaden beträgt hier rund 4000 Euro.

Ein Zaun in der Emil-Kemmer-Straße in Hallstadt drückte ein 24-Jähriger mit seinem Punto ein, als er auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle verlor. Der Schaden hier über 4000 Euro.

Glück im Unglück hatte ein 21-Jährige bei Strullendorf. Nachdem sie mit ihrem VW auf schneeglatter Fahrbahn in Bankett kam, schleuderte ihr Fahrzeug in den Graben und überschlug sich. Die junge Frau konnte sich selbst, unverletzt, aus dem auf dem Dach liegenden Unfallwrack befreien. Der Sachschaden beträgt über 5000 Euro.

Einen Stromverteilerkasten beschädigte ein 19-Jähriger mit seinem Twingo bei einem Schleudervorgang bei Stackendorf. Der Sachschanden beträgt 7000 Euro.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren