Bamberg
Wettervorhersage

Saharastaub über Franken: Zuerst diesig, dann kommen Regen und Gewitter

Grüße aus Wüste - das schöne Frühlingswetter in Franken wird aktuell durch den Saharastaub getrübt - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Partikel machen den Himmel diesig.
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Blick in den fränkischen Himmel lässt es gerade schon erahnen. Der Saharastaub hat die Region erreicht und dichte Schleierwolken gebildet. Deshalb ist er derzeit trotz des schönen Wetters so diesig. Am Montag wird das Wetter dann wieder unruhiger. Aber der Reiher nach:

Aufgewirbelt wurde der Staub nach Auskunft des fränkischen Wetterexperten Stefan Ochs am Samstag von einem Tief mit Kern über Tunesien.

Dessen Kaltfront durchpflügte die Sahara regelrecht, weil es wegen der starken Temperaturgegensätze (42 Grad vor, 24 Grad nach der Front) heftige Turbulenzen gab. Die Hauptstaublast bewegt sich am heutigen Sonntag über den Balkan hinweg nach Nordosten. Und die Region zwischen Ansbach, Nürnberg, Bamberg, Würzburg und Hof hat es auch erwischt.


Nach den Wolken kommt der Blutregen nach Franken


Am Montag, 16. April überquert Nordbayern von Westen her eine Kaltfront. Es ist überwiegend wechselnd bis stark bewölkt. Ab und zu fällt etwas Regen.

Bevorzugt am Nachmittag bilden sich auch einzelne Schauer und Gewitter. Da in allen Höhe nur schwache Winde wehen, bleiben die Gewitter längere Zeit an Ort und Stelle stehen und können lokal sehr eng begrenzt bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter bringen. Maximal werden 18-19 Grad erreicht.

Sonnenschutz bei Amazon bestellen

 


Anschließend baut sich ein stabiles und warmes Hoch bei uns auf. Ab Dienstag ist es sonnig und trocken und dieses schöne Wetter hält wahrscheinlich am nächsten Wochenende noch an. Die Höchsttemperaturen liegen bei 22 bis 28 Grad. Der Ostwind frischt tagsüber in Böen gelegentlich stark auf. In den Nächten kühlt es auf Temperaturen um 7 Grad ab. Es bleibt frostfrei.

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren