Bamberg

Polizeibericht Bamberg, 21. und 22.12.2019

Alle Meldungen der Polizeiinspektionen Bamberg-Stadt und Bamberg-Land im Polizeibericht vom 21. und 22. 12.2019.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lesen Sie alle Polizeimeldungen aus Bamberg und Umland im kompletten und unbearbeiteten Polizeibericht bei inFranken.de. Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa
Lesen Sie alle Polizeimeldungen aus Bamberg und Umland im kompletten und unbearbeiteten Polizeibericht bei inFranken.de. Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa

Dies ist der unbearbeitete Polizeibericht der Polizeiinspektionen Bamberg-Stadt und Bamberg-Land vom 21. und 22.12.2019. Alle Meldungen wurden im exakten Wortlaut von den Polizeiinspektionen veröffentlicht.

Polizeimeldungen vom 22.12.2019

Sachbeschädigungen

Bischberg. Von Freitag auf Samstag wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein auf einem Stellplatz in der Weipelsdorfer Straße abgestellter Pkw mutwillig beschädigt. Durch mehrere Kratzer entstand am Fahrzeug ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

Verkehrsunfallfluchten

Sassanfahrt. Am Samstag, gegen 17:45 Uhr, kam es in Sassanfahrt, in der Neugartenstraße, zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger fuhr mit seinem Pkw rechts gegen eine Grundstücksmauer. Zum Unfallzeitpunkt kam ihm ein dunkler BMW der X-Reihe entgegen. Eine Unfallbeteiligung des unbekannten BMW-Fahrers kann nach derzeitigem Kenntnisstand nicht ausgeschlossen werden. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelt wegen "Verkehrsunfallflucht". Hinweise an die Polizei unter der 0951/9129-310.

Hallstadt. An der Autobahnausfahrt Hallstadt ereignete sich am Samstagabend ein Auffahrunfall. Eine 25-jährige fuhr mit ihrem Hyundai einem 40-jährigen VW-Fahrer hinten auf. An den Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden. Die Unfallverursacherin wollte die Polizei verständigen, woraufhin sich der Unfallgegner mit seinem Pkw entfernte, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelten den flüchtigen Fahrzeugführer und es stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er bekommt nun eine Strafanzeige wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Polizeimeldungen vom 21.12.2019

Anzeigen im Straßenverkehr

Am Freitagmittag wurde in der Nürnberger Straße durch die Polizei Bamberg ein 28jähriger E-Scooter-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der der E-Scooter nicht versichert ist. Der 28jährige musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen und erhält eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Am Freitagmittag ereignete sich in Bamberg, Berliner Ring in Richtung Süden, ein Auffahrunfall. Ein Unfallbeteiligter entfernte sich dabei unerlaubt vom Unfallort. Gegen ca. 11.15 Uhr befuhr ein - so die Ermittlungen der Polizei - Volvo den Berliner Ring in Fahrtrichtung Süden. Hinter ihm folgte eine Sattelzugmaschine mit Auflieger. An der Kreuzung zur Forchheimer Straße bremste der Volvo-Fahrer stark und plötzlich ab, sodass der Sattelzug auf das Heck des Volvo auffuhr. Sowohl am Volvo als auch am Zugfahrzeug des Gespannes entstand erheblicher Sachschaden. Der Volvo - Fahrer hielt kurz an, setzte einen Fuß aus dem Fahrzeug, entschied sich jedoch dann in Richtung Norden zu flüchten, weiter fuhr er in die Nürnberger Straße. Anhand der aufgefunden Teile am Unfallort wir auf einen blauen Volvo V 60, Baujahr 2007, als Unfallfahrzeug geschlossen. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg - Stadt zu melden.

Samstagnacht, gegen ca. 2 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bamberg ein Fahrradfahrer am Margaretendamm auf, der einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Der Radler flüchtete, stürzte dann vom Fahrrad und floh zu Fuß weiter. Er konnte am Adenauerufer angehalten werden. Der Grund der Flucht dürfte zum einen der hohe Alkoholisierungsgrad, zum anderen das Rauschgift, was er dabei hatte, gewesen sein. Beim Radler wurde eine Blutentnahme durchgeführt, das Rauschgift wurde sichergestellt. Da er keine plausiblen Angaben zur Herkunft des silbernen Climber Kinderfahrrades machen konnte, wurde es ebenfalls zur weiteren Überprüfung sichergestellt.

Sachbeschädigung

Im Zeitraum vom Donnerstag, 19.12.2019 / 18 Uhr bis Freitag, 20.12.2019 / 14:30 Uhr wurden im Bamberger Hafengebiet, in der Hohmannstraße, drei geparkt abgestellte Fahrzeuge beschädigt. Zwei Fahrzeuge wurden durch die Polizei festgestellt, von einem dritten Fahrzeug, bei dem es sich um einen Opel Corsa in blau, Baujahr zwischen 1993 und 2000 handeln könnte, wurde nur der Außenspiegel aufgefunden. Zeugen und der der Halter des beschädigten Opel Corsa werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt zu melden.

Rauschgift aufgefunden

Am Samstagmorgen, gegen ca. 3 Uhr, wurde in der Jäckstraße ein Mann kontrolliert, der einen leeren Kinderwagen vor sich herschob. Bei dieser Kontrolle "verlor" der Mann eine kleine Tüte, in der sich Rauschgift befand. Dieses wurde sichergestellt, der Mann muss sich wegen eines Verstoßes gegen das BtMG verantworten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren