Breitengüßbach
Kampfmittel

Granatenfund in Oberfranken: A73 und Bundesstraße gesperrt

Bauarbeiter haben auf einer Baustelle nahe Kemmern am Mittwochabend eine Panzerfaustgranate gefunden. Die Granate musste noch vor Ort gesprengt werden. Sowohl die Autobahn 73 als auch die Bundesstraße 4 waren während der Sprengung gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Autobahn, Bundesstraße und Bahnstrecke mussten am Mittwochabend für die Sprengung einer Panzergranate gesperrt werden. Foto: NEWS5 / Merzbach
Autobahn, Bundesstraße und Bahnstrecke mussten am Mittwochabend für die Sprengung einer Panzergranate gesperrt werden. Foto: NEWS5 / Merzbach

Eine Panzerfaustgranate und deren Sprengung auf einer Baustelle an der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd (Landkreis Bamberg) sorgten am Mittwochabend für erhebliche Beeinträchtigungen.

Auch Bahnstrecke betroffen

Bauarbeiter hatten die Granate bei Arbeiten an der neuen ICE-Strecke nahe der A73 gefunden. Für die Dauer der Sprengung mussten sowohl die Autobahn, als auch die Bundesstraße 4 in beide Richtungen gesperrt werden. Ebenfalls betroffen war die nahe gelegene Bahnstrecke. Auch diese wurde kurzfristig gesperrt.

Nach Auskunft der Polizeiinspektion Bamberg-Land ist die Sprengung mittlerweile geglückt, alle Strecken seien inzwischen wieder frei.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Aschaffenburg/Bayern: Mann bewusstlos am Steuer - Auto prallt gegen Bushaltestelle

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren