Bamberg
US-Abzug

Nach 69 Jahren: US-Soldaten ziehen aus Bamberg ab

69 Jahre lang waren US-Soldaten in Bamberg stationiert. Unsere Bilder zeigen noch einmal einen bunten Mix der vergangenen Jahrzehnte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kommandoübergabe in Bamberg. Foto: Ronald Rinklef
Kommandoübergabe in Bamberg. Foto: Ronald Rinklef
+10 Bilder
Zugegeben, in den letzten 69 Jahren, in denen die amerikanischen Soldaten in Bamberg stationiert waren, mag es auch den einen oder anderen Reibungspunkt gegeben haben.





Dennoch lässt sich am Ende festhalten: Die Amerikaner kamen am 13. April 1945 als Feinde, gehen aber als Freunde. Daher wird am Freitag noch einmal ein letztes Mal gemeinsam gefeiert: mit einem Bürgerfest auf dem Maxplatz. Und in der US-Kaserne wird ein letztes Mal die amerikanische Fahne eingeholt.




Dabei wird auch letztmals eine Kanone für Salutschüsse zum Einsatz kommen: Wenn es am Nachmittag im Bamberger Osten also zwei Mal laut "kracht", besteht kein Grund zur Besorgnis: Auf dem Gelände der Warner Barracks wird zwischen 14 und 15 Uhr zunächst ein Übungsschuss abgefeuert. Der letzte Schuss fällt dann zum Ende der Schließungszeremonie zwischen 17 und 17.30 Uhr.










Hier können Sie den exklusiven Bildband über die US-Truppen in Bamberg erwerben.
Erhältlich ist das Buch mit 100 Seiten im Format A5 quer zum Preis von 24,99 Euro.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren