Bamberg
Hilfe

Mit Muskelkraft gegen den Schnee

Bamberger THW-Männer unterstützen die Einsatzkräfte bei der Bewältigung der Schneemassen in Südbayern.
Artikel drucken Artikel einbetten
An Seilen gesichert helfen die THW-Kräfte beim Räumen von schneebedeckten Dächern in Südbayern. Foto: THW
An Seilen gesichert helfen die THW-Kräfte beim Räumen von schneebedeckten Dächern in Südbayern. Foto: THW
+5 Bilder

Seit Montag sind insgesamt neun Bamberger THW-Helfer sowie Hilfskräfte der Bergwacht zur Bewältigung der Schneekatastrophe in Südbayern im Einsatz. In den frühen Morgenstunden hatten sich die Einsatzkräfte auf den Weg in den Landkreis Traunstein gemacht, berichtet der Ortsverband Bamberg des Technischen Hilfswerks in einer Pressemitteilung.

Schaufeln und schieben

Die Helfer werden zum Räumen von Dächern eingesetzt, um diese von den Schneelasten zu befreien. Hierbei sei absolute Muskelkraft gefragt, denn die Schneemassen werden manuell mithilfe von Schneeschiebern und Schneeschaufeln beseitigt. Im ersten Schritt werden die Dächer von öffentlichen Gebäuden wie zum Beispiel Kindergärten und Schulen von den Schneemassen befreit - hier müssen teilweise Flächen von mehreren Hundert Quadratmetern von den Einsatzkräften abgearbeitet werden.

Ganz ohne schweres Gerät geht es freilich dann doch nicht: Bereits seit Freitag sind zwei weitere Helfer mit dem Lkw-Ladekran im Einsatz. Sie führen mit dem Kran Sicherungsmaßnahmen für die Kräfte durch, welche auf den Dächern die Schneemassen beseitigen. "Auch im Einsatzgeschehen ist die Sicherheit unserer Helfer oberste Priorität", so der THW.

Die Bamberger THW-Helfer sind aktuell in Unterwössen sowie in Reit im Winkl (Landkreis Traunstein) eingesetzt. Der Einsatz für die Bamberger Helfer laufe nach aktuellen Planungen noch bis mindestens Freitag dieser Woche. Der Dank des THW gilt auch den Arbeitgebern der Einsatzkräfte, da sie für die Hilfe in Südbayern auf ihre Arbeitskräfte verzichten. Die Einsatzkräfte des THW vor Ort sind alle ehrenamtlich aktiv.

Seit über einer Woche sind rund 1400 THW-Kräfte aus ganz Bayern im Einsatz, um in den besonders stark betroffenen Landkreisen im Süden Bayerns gegen die Schneemassen anzukämpfen.

Vielfältige Aufgaben

Die Aufgaben der THW-Kräfte bestehen neben der Schneelastbefreiung von öffentlichen Liegenschaften vor allem in der technischen Fachberatung, in der Baufachberatung, im Räumen von umgestürzten Bäumen, der Sicherung von Verkehrswegen und in der technischen allgemeinen Hilfe. Das Technische Hilfswerk (THW) ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80 000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren