Meedensdorf
Aktionstag

Meedensdorf hat ein neues Herz

Der Memmelsdorfer Gemeindeteil nahm an der "Herzplatz"-Aktion des Bayerischen Rundfunks teil.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vollbracht: Organisatoren und "Dorfratschen" an der neue Liege
Vollbracht: Organisatoren und "Dorfratschen" an der neue Liege
+4 Bilder

Um den eigenen Ortskern zu verschönern, dazu braucht es vielleicht manchmal einfach nur einen Impuls von außerhalb. Der Bayerische Rundfunk suchte im Rahmen eines Wettbewerbs ein Dorf, das innerhalb von fünf Stunden seinen Ortskern verschönern und damit einen "Herzplatz" schaffen konnte.

Das schwäbische Lauingen und Meedensdorf waren ausgewählt worden, um sich im Wettbewerb um den schönsten "Herzplatz" zu messen. BR-Reporter Moritz Pompl war drei Wochen in Meedensdorf und hat sich mit den Akteuren vor Ort getroffen, sich über Stärken und Schwächen im Dorf erkundigt und ein buntes Stimmungsbild über den Memmelsdorfer Ortsteil zusammengestellt.

Wohlfühlzone für alle

Der Aktionstag am Brunnenplatz war generalstabsmäßig von Christel Klötzscher, der Sponsorenbeauftragten der Aktion, Gemeinderat Stephan Starost (SPD) und Stephan Pfeuffer vom Obst- und Gartenbauverein Meedensdorf vorbereitet worden. Jeder Helfer wusste genau wann und wo er was zu tun hatte. Unterstützung bekamen sie auch durch den Memmelsdorfer Bauhof und die FFW Meedensdorf.

So konnte dann, innerhalb von nur fünf Stunden, der Brunnenplatz zu einer "Wohlfühlzone für alle" werden. Es wurde geputzt, gepflanzt, geschraubt, gepflastert und die neue Gartenliege aufgebaut. Ein Wildbienenhotel hat man errichtet, die Dorfscheune endlich fertiggestellt und ein neues Spielgerät aufgestellt, das sowohl kleinere als auch größere Kinder nutzen können.

Grün an der Dorfscheune

Mit der Hilfe von Alexandra Klemisch, der Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege, wurde das Areal um die Dorfscheune bepflanzt. Tourismusmanagerin Bianca Müller half beim Bau der Kräuterschnecke mit. Eine neue Informationstafel sorgte gleich auch für die notwendigen Informationen über die entsprechenden Kräuter. Eine zweite Tafel informiert nun über die Linden am Brunnenplatz.

Der Memmelsdorfer Bürgermeister Gerd Schneider (parteilos) zeigte sich an diesem Nachmittag begeistert über den Zusammenhalt und den "Dorfgeist" in Meedensdorf. "Ganze Familien haben mitgemacht und sich bei den umfangreichen Planungen mit Ideen und Vorschlägen eingebracht".

Gerda Bauer, mit 89 Jahren die älteste Meedensdorferin, war auch gekommen und freute sich über den großen Andrang auf dem Dorfplatz. Diesen hatte nicht nur der Bürgermeister noch nie so voller Menschen erlebt.

Ratschläge von den Dorfratschen

Steinbildhauer Ingo Siegismund aus Scheßlitz wertete einen bereits vorhandenen Granitstein mit dem "Herzplatz"-Logo auf und Katharina und Christian Liebetrau, gerade frisch verheiratet, durften das rote Herz mit ausmalen. Zahlreiche blühende Pflanzen und natürlich viele Herzen vermittelten eine "angenehme Wohlfühlatmosphäre" und eine gewisse Behaglichkeit.

Auch für das leibliche Wohl der vielen Helferinnen und Helfer war bestens gesorgt worden. Natürlich durften bei dieser Aktion die "Meedensorfer Dorfratschen" nicht fehlen. Verkleidet als Schwester Rettl und Schwester Marie wollten sie für die "Arbeitssicherheit sorgen" und gaben gute Ratschläge bei einer möglichen "Unterzuckerung" oder der allseits bekannten "Unterhopfung". Die Umsetzung der Herzplatz-Aktion wurde live in "Wir in Bayern" im Bayerischen Rundfunk gezeigt.

Nach fünf Stunden, streckenweise recht schweißtreibender Arbeit, war es dann geschafft. Die Meedensdorfer hatten sich selbst, innerhalb kürzester Zeit, ihren "neuen" Dorfplatz geschaffen.

Ein Schmuckstück

Ob man sich damit gegen Lauingen durchgesetzt hat oder nicht, das war für die meisten Helfer vor Ort dann eher zweitrangig. Vielmehr überwog die Meinung: "Wir helfen zusammen und dann geht alles". Gemeinsam hat man "sein Dorf" schöner gemacht und vieles realisiert, was man eigentlich schon lange machen wollte. Die Ortsmitte ist zu einem Schmuckstück geworden, einem "Herzplatz" für kleine und große Meedensdorfer, für Alteingesessene und Zugezogene - und damit haben die Meedensdorfer wohl alle jetzt schon gewonnen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren