Hirschaid
Hundebesitzer

Oberfranken: Ordnungsamt warnt Hundebesitzer

In Oberfranken warnt ein Markt Hundebesitzer: Das steckt dahinter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dringender Verdacht auf Giftköder in Hirschaid: Die Gemeinde warnte auf ihrer Website und auch auf sozialen Netzwerken.  Symbolfoto: Donald Clark/Pixabay
Dringender Verdacht auf Giftköder in Hirschaid: Die Gemeinde warnte auf ihrer Website und auch auf sozialen Netzwerken. Symbolfoto: Donald Clark/Pixabay

Bereits seit Dienstag (19. November 2019) ist auf der Internetseite von Markt Hirschaid (Kreis Bamberg) eine Warnung zu lesen. In dieser vermeldet das Ordnungsamt, dass Hundebesitzer darauf achten sollten, dass ihr Hund nichts vom Boden aufnimmt.

Markt Hirschaid mit neuem Posting

Es ist davon auszugehen, dass diese Warnung nicht ohne Grund ausgesprochen wurde. Erst kürzlich, am Dienstag (26. November 2019), erneuerte das Ordnungsamt die Warnung auf Facebook. Dabei bezieht sie sich zumindest vorerst auf den Gemeindeteil Röbersdorf.

 

Warnung an Hundebesitzer von Markt Hirschaid

Eine Möglichkeit ist, dass Giftköder gefunden wurden und Hunde von diesen gegessen hatten. Ein Giftköder ist ein für Hunde besonders lecker erscheinender Köder der mit Rattengift oder anderen Substanzen versehen wurde.

Auch eine vorsorgliche Warnung wegen mit Glas- oder Metallschrapnellen oder ausgelaufenen Chemikalien ist denkbar. Auf Nachfrage von Radio Bamberg erklärte die zuständige Polizeibehörde, dass sie derzeit noch nicht wisse, ob es sich um Giftköder handelt. Man nehme sich aber der Sache an.

inFranken.de aktualisiert diesen Artikel, sobald es neue Informationen hierzu gibt.

 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.