Litzendorf
Event

Marathon auf dem 13-Brauereien-Weg

Ende September soll in der Fränkischen Toskana der 1. Brauereienlauf stattfinden. Gelaufen wird auch die Marathonstrecke.
Artikel drucken Artikel einbetten
+1 Bild
Alkoholfreies Weißbier ist inzwischen als isotonisches Sportgetränk anerkannt. Leistungssport und Alkohol gilt weiterhin als Tabu. Und nun der erste echte Marathon im Landkreis Bamberg, der als "Brauereienlauf" in diesem Jahr am 29. September auf dem 13-Brauereien-Weg in der Fränkischen Toskana Premiere haben soll. An den Versorgungsstationen wird es natürlich Wasser und Obst für die Läufer geben, es wird aber auch Bier aus den örtlichen Brauereien bereitstehen. Allerdings nicht seidlaweise, sondern in 0,1-Liter-Probiergläschen.

Dass sich Sport und Genuss nicht ausschließen, kennt der Gundelsheimer Tobias Heinze, der mit seiner Tricamp GmbH das Großereignis organisiert, aus eigener Erfahrung. Als "großes Vorbild" für den Brauereienlauf nennt Heinze den Marathon du Médoc, der seit 1985 zu den Chateaux, den berühmten Weingütern, der Region Bordeaux führt.

Laufen und genießen soll auch beim Brauereienlauf gleichrangig im Vordergrund stehen. "Es wird für die ganze Familie was geboten", sagt Gundelsheims Bürgermeister Jonas Merzbacher (SPD), der Heinzes Idee an seine Amtskollegen der Toskana-Gemeinden Litzendorf, Memmelsdorf und Strullendorf weiterleitete - und dort offene Türen einrannte.

Tourismusmanagerin Bianca Müller griff die Idee gerne auf. Herausgekommen ist nun ein ganzes Wochenende mit Volksfestcharakter. "Unser absolutes Megaevent" im ohnehin schon gut bestückten Terminkalender des Jahres 2018, verspricht Müller.

"Die Fränkische Toskana wird für auswärtige Gäste interessanter werden", sagt Strullendorfs Bürgermeister Wolfgang Desel (CSU), der sogleich seine Teilnahme am Marathon ankündigt. "Bier gehört hier einfach zur Kultur", betont sein Litzendorfer Kollege Wolfgang Möhrlein (CSU), der den Halbmarathon angehen will. "Wolfgang (Desel) läuft, der andere Wolfgang (Möhrlein) trinkt - und ich esse", scherzt Jonas Merzbacher, der selbst die 10-Kilometer-Strecke in Angriff nehmen will. Er ist mit Gundelsheim quasi als Ersatz für Memmelsdorf mit ins Boot gekommen.

Memmelsdorf sei mit zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der Fränkischen Toskana bereits ausgelastet, erklärt Müller. Zum Beispiel mit dem Bierkulturfest, das in seiner zweiten Auflage diesmal gleich an zwei Tagen Anfang Mai stattfindet. Die Marathondistanz habe eine Ausweitung auf den Memmelsdorf Teil des 13-Brauereien-Rundwegs nicht erlaubt, meint Stefan Perchtaler, der für die Streckenverläufe verantwortlich zeichnet.

Gelaufen werden am Samstag Marathon, Halbmarathon und Zehn Kilometer - größtenteils auf Nebenwegen - mit Start und Ziel in Litzendorf sowie zwei Bambini-Läufe. Anmeldungen sind über brauereienlauf.de möglich.Sogenannte Stimmungsnester sollen die Zuschauer zur Unterstützung der Läufer animieren. Abends wird auf den Tanzwiesen gefeiert. Im dortigen Festzelt steigt bereits am Freitagabend eine Kloß-und-Soß-Party. Zum Abschluss geht es am Sonntag zum Frühschoppen nach Gundelsheim.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren