Bamberg
Aktion

Lautlose Party am Leintritt

Die Organisatoren des Kulturfestivals "Kontakt" veranstalteten vor der Kulisse von Klein Venedig eine Kopfhörerparty - ganz ohne Lärm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mittels Kopfhörer konnte jeder Partyteilnehmer seine eigene Lautstärke wählen. Foto: RiegerPress
Mittels Kopfhörer konnte jeder Partyteilnehmer seine eigene Lautstärke wählen. Foto: RiegerPress
+5 Bilder
Zwei DJ´s, ein bunter musikalischer Mix aus Elektro-Swing und Techno, Rock, Pop sowie rund 150 Studenten, die ausgelassen am Leintritt feierten. Das Besondere an diesem Szenario: Obwohl man den Partylärm eigentlich bis mindestens in die Sandstraße hätte hören müssen, herrschte auf dem Schotterplatz am Ufer der Regnitz, wo zur Sandkirchweih immer das Festzelt steht, beinahe Totenstille. Der Grund: Die Studenten feierten eine sogenannte "Silent Party". Die Musik dröhnte nicht wie sonst üblich aus riesigen Lautsprechern, sondern kam über Kopfhörer.

Die Vorteile dieser Art von Party: Jeder kann seine Lautstärke am Ohr individuell regeln, bei Nichtgefallen der Musik kann man den Kanal wechseln und wer sich lieber unterhalten will, muss seinem Gegenüber nicht wie in Discos üblich anbrüllen, sondern nimmt einfach seine Kopfhörer vom Ohr und führt ohne störende Lärmquellen sein
Gespräch.

Die Idee zu dieser "Silent Party" kam von den Organisatoren des Kulturfestivals "Kontakt". "Wir wollten mit dieser symbolischen Veranstaltung ein Zeichen setzten, dass man Feiern und die Anliegen der Anwohner nach Ruhe durchaus unter einen Hut bringen kann", schilderte Jakob Fischer von "Kontakt".

Der Erfolg der ersten "stummen" Party in Bamberg war nach Auskunft der Veranstalter riesig. Die Party wurde gut angenommen und alle Teilnehmer hätten großen Spaß an der Sache gehabt. "Zudem war die Feier so ruhig, dass wir die ganze Nacht durch feiern hätten können, ohne jemanden zu stören", bilanzierte Fischer. Auch war der Wunsch nach einer Fortsetzung sehr groß. Die "Kontakt"-Organisatoren denken daher nach, wann und wo es vielleicht zu einer zweiten "Silent Party" kommen könnte.



Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren