Hallstadt
Mobilität

Kreisverkehr des Grauens: Radfahrer stellen Hallstadt an den Pranger

Der Negativpreis für den aus Radlersicht schlimmsten Kreisverkehr Deutschlands geht heuer nach Hallstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Sebastian Schanz
Foto: Sebastian Schanz

Die Stadt bekam den "Pannenflicken" für den Kreisel an der Emil-Kemmer-Straße im Gewerbegebiet. Die Radführung auf einem engen Weg um den Kreisel herum sei gefährlich, so die Kritiker.

Die Stadt und auch das Landratsamt sehen keinen Änderungsbedarf und verweisen auf ein Gerichtsurteil.

Vergeben wird der Negativpreis für besondere Leistungen der Verkehrsbehörden, "die sich um Mißachtung geltender Regelwerke und hochgradige Behinderung und Gefährdung des Radverkehrs bemühen - sei es gedankenlos, sei es in beabsichtigter Benachteiligung".

Bernd Sluka, bayerischer Landesvorsitzender des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), urteilt deutlich: "Hier werden die Sicherheitsbelange der Radfahrer aufs Gröbste verletzt."

Was genau kritisiert wird und was das Verwaltungsgericht Bayreuth sagt, lesen Sie im Premiumbereich auf infranken.de

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren