Lisberg
Feuer

Kreis Bamberg: Zeugen melden 6 Feuer innerhalb von 30 Minuten - Update: Brände gelöscht

Gleich sechs Mitteilungen über Rauchentwicklung an mehreren Orten im Landkreis Bamberg wurden am Donnerstagnachmittag (25. Juli 2019) binnen einer halben Stunden gemeldet. Definitiv gebrannt hat es laut Polizei an mindestens drei Orten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Donnerstagnachmittag ist es im Landkreis Bamberg zu mehreren Bränden gekommen. Symbolbild: Marcus Führer/dpa
Am Donnerstagnachmittag ist es im Landkreis Bamberg zu mehreren Bränden gekommen. Symbolbild: Marcus Führer/dpa

Mehrere Flächenbrände im Landkreis Bamberg: Das Landratsamt informierte am Donnerstag, 25. Juli 2019, über gleich mehrere Brände, die im Bamberger Landkreis ausgebrochen sein sollen.

Update von 19.00 Uhr: Brände im Kreis Bamberg gelöscht

Die Flächenbrände, die am Donnerstagnachmittag im Landkreis Bamberg ausgebrochen waren, sind gelöscht.Laut Polizei hatten Zeugen zwischen 13.36 und 14.06 Uhr insgesamt sechs Rauchentwicklungen mitgeteilt

Die ursprüngliche Berichterstattung:

Von Flächenbränden betroffen waren laut Landratsamt unter anderem Hirschaid, Treppendorf, Stegaurach und Lisberg. Bereits am Mittwochabend gab es eine Brand-Serie in Oberfranken: An verschiedensten Orten hielten Feuer die Einsatzkräfte in Atem.

Feldbrände im Landkreis Bamberg: Traktor und zwei Anhänger bei Lisberg in Flammen

Am größten war der Brand bei Lisberg: Hier war ein Traktor samt zwei Anhängern nahe der Staatsstraße 2262 zwischen Tütschengereuth und Triefenbach in Brand geraten. Die Flammen griffen auf ein angrenzendes Feld über. Verletzt wurde niemand, zur Schadenshöhe gab es noch keine Informationen. Der Brand ist inzwischen gelöscht, wie die Polizei Bamberg-Land inFranken.de bestätigte.

Ebenfalls gebrannt hat es laut Angaben der Polizei bei Hirschaid und westlich von Stegaurach nahe Mühlendorf. Hierbei handelte es sich aber nur um kleinere Feldbrände, die inzwischen ebenfalls gelöscht wurden.

Zu einem weiteren kleineren Feldbrand kam es bei Manndorf nahe Burgebrach. Hier seien etwa fünf Hektar Feld abgebrannt.

Bei dem Fall nahe Treppendorf handelte es sich offenbar um falschen Alarm. Laut Polizei hatten Zeugen zwischen 13.36 Uhr und 15.06 Uhr insgesamt sechs Rauchentwicklungen mitgeteilt.

Im Landkreis Bamberg hat es mindestens dreimal gebrannt: Feuerwehr hat "schnell" reagiert

Aktuell seien aber vorerst alle Brände gelöscht. Die Feuerwehr habe "super und schnell" reagiert, hieß es seitens der Polizei.

Aufgrund der Trockenheit und Erntezeit komme es derzeit zu zahlreichen Einsätzen und Feldbränden.

Laut Polizeipräsidium Oberfranken hat am Donnerstag ebenfalls in Sinatengrün (Landkreis Wunsiedel) ein Traktor in einem Feld gebrannt. Auch im Kreis Lichtenfels geriet am Donnerstag ein Mähdrescher und Teile eines Feldes in Brand.

Am frühen Donnerstag musste ein Bauernhof in Franken evakuiert werden, weil eine Scheune komplett in Flammen stand.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren