Buttenheim
Musikszene

Klagelieder auf GunzLive verklingen nicht:  Online-Petition knackt 1700er-Marke

Eine Online-Petition soll das GunzLive retten. Die Chancen sind jedoch äußerst gering.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Gunzendorf ging eine 60-jährige Geschichte mit  lokalen und überregionalen Bands -  wie im Foto mit der Eberner Truppe Ebola -  zu Ende. Foto: Sebastian Schanz
In Gunzendorf ging eine 60-jährige Geschichte mit lokalen und überregionalen Bands - wie im Foto mit der Eberner Truppe Ebola - zu Ende. Foto: Sebastian Schanz

Im Musikschuppen "GunzLive" sind die Lichter ausgegangen. Die Betreiber haben wie berichtet vor den juristischen Problemen kapituliert. So ging in Gunzendorf eine 60-jährige Geschichte mit lokalen und überregionalen Bands - wie im Foto mit der Eberner Truppe Ebola - zu Ende.

Doch die Fans geben nicht auf. "Nach 60 Jahren soll uns Gunzlive genommen werden! Werdet aktiv jede stimme zählt!", fordert Niclas Ochs auf, Flagge zu zeigen. Unter der Adresse www.openpetition.de/petition/online/gunzlive-bleibt hat der Altendorfer eine Online-Petition ans Landratsamt gestartet. Mittlerweile haben knapp 1800 Menschen unterschrieben.

Die Chancen der Fans sind äußerst gering, doch aus unzähligen Death-Metal-Songs wissen sie: Wenn das Totenlied angestimmt wird, ist das manchmal erst der Anfang.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren