Laden...
Bamberg
Absolventen

IHK in Bamberg ehrt die "Fachkräfte der Zukunft"

Die IHK ehrte in Bamberg mehrere hundert junge Leute, die ihre Aus- und Weiterbildung erfolgreich beendet haben. IHK-Präsident Heribert Trunk machte in seiner Rede vor den Berufsanfängern deutlich, dass der Qualifikation in Zeiten des Fachkräftemangel höchste Bedeutung zukomme.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Prüflinge auf dem Weg zur Bühne, wo sie geehrt wurden Alle Fotos: Barbara Herbst
Die erfolgreichen Prüflinge auf dem Weg zur Bühne, wo sie geehrt wurden Alle Fotos: Barbara Herbst
+11 Bilder
"Ohne Fachkräfte gibt es keine Zukunft." In eindringlichen Worten mahnte Heribert Trunk, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) und Vorsitzender des Industrie- und Handels-Gremiums (IHG) Bamberg, bei der IHK-Abschlussfeier Arbeitnehmer und Arbeitgeber zur Aus- und Weiterbildung. Aktuell fehlen nach seiner Aussage in Oberfranken 16.000 Fachkräfte.

Der Schlüssel zur Sicherung von Fachkräften ist laut Trunk die Qualifikation. So seien im Winter 2013/2014 in Oberfranken 1504 Ausbildungen und 316 Weiterbildungen in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen erfolgreich absolviert worden. "Unsere Berufe brummen", stellte der IHK-Präsident zufrieden fest: Mittlerweile würden etwa 60 Prozent der Ausbildungen im IHK-Bereich stattfinden.

In Bamberg wurden 350 Ausbildungen und 70 Weiterbildungen mit Erfolg abgeschlossen. 243 Ausbildungen fanden auf kaufmännischem und 107 auf gewerblich-technischem Gebiet statt.
Die erfolgreich beendeten Weiterbildungen erfolgten in neun verschiedenen Branchen.

Die Leistungen der Bamberger Absolventen wurden bei einer Feier im Joseph-Keilberth-Saal der Konzert- und Kongresshalle gewürdigt. Es wurden die Prüfungszeugnisse überreicht und die Besten geehrt. Unterstützt wurde Trunk dabei durch Stellvertretenden Landrat Johann Pfister (BBL), den Bamberger CSU-Fraktionsvorsitzenden Helmut Müller und Mathias Eckardt, den Geschäftsführer Oberfranken des Deutschen Gewerkschaftsbundes.

24 Prüflinge wurden für ihre herausragenden Leistungen besonders hervorgehoben, ebenso sieben Absolventen einer Weiterbildung. Aus vielen der Gemeinden, in denen die Prüfungsbesten wohnen, waren die Bürgermeister anwesend, um ihrerseits zu gratulieren.

Zu den Besten zählt Kerstin Popp. Sie begann ihre Ausbildung zur Technischen Zeichnerin mit Fachrichtung Maschinen- und Anlagentechnik (Maschinenbau) bei der Loesch Verpackungstechnik GmbH in Altendorf im Jahr 2010. Für eine Ausbildung hatte sie sich vor allem der finanziellen Selbstständigkeit wegen entschieden - schließlich hat man als Auszubildende, anders als etwa bei einem Studium, auch gleich ein Einkommen. Die nächsten zwei Jahre wird Kerstin Popp in ihrem erlernten Beruf und ihrem Ausbildungsbetrieb arbeiten. Eine spätere Weiterbildung ist für sie durchaus denkbar.

In einer kurzen Ansprache, stellvertretend für ihre Mitabsolventen und -absolventinnen, sagte die junge Frau: "Es haben sich viele neue Türen für uns geöffnet." Durch welche Tür man gehe, müsse nun jede und jeder Einzelne für sich selbst entscheiden.


Liste der Prüfungsbesten, aufgeteilt in Berufsausbildung und Weiterbildung.

Ausbildung:
Navina Ahmann, Veranstaltungskauffrau bei Veranstaltungsservice Bamberg GmbH, Litzendorf
Maria Albert, Industriekauffrau bei Robert Bosch GmbH, Bamberg
Stephan Bäuerlein, Bankkaufmann bei Zweckverband Sparkasse Bamberg, Bamberg
Michael Brodmerkel, Elektroniker für Betriebstechnik (Einsatzgebiet Energieverteilungsanlagen/-netze) bei TenneT TSO GmbH, Bamberg
Matthias Brust, Bankkaufmann bei Zweckverband Sparkasse Bamberg, Bamberg
Dominik Fürguth, Werkzeugmechaniker (Einsatzgebiet: Formentechnik) bei Wieland Electric GmbH, Bamberg
Ines Glöckner, Kauffrau im Groß- und Außenhandel (Fachrichtung: Großhandel) bei Carl Götz GmbH, Bamberg
Janina Hirt, Kauffrau im Einzelhandel bei NH-Vertriebs-GmbH & Co. KG, Hirschaid
Anja Klein, Industriekauffrau bei Veit Dennert K.G. Baustoffbetriebe, Schlüsselfeld
Christoph Klein, Mechatroniker bei Robert Bosch GmbH, Bamberg
Julia Knörrlein, Verkäuferin bei Aldi GmbH & Co. KG (Adelsdorf), Bischberg
Maximilian Krapp, Mechatroniker bei Robert Bosch GmbH, Bamberg
Sarah Kretzschmar, Kauffrau im Einzelhandel bei NH-Vertriebs-GmbH & Co. KG, Hirschaid
Sebastian Kühnlein, Industriemechaniker (Einsatzgebiet: Instandhaltung) bei Michelin Reifenwerke AG & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien, Hallstadt
Melanie Lengenfelder, Industriekauffrau bei Seba-Dynatronic Meß- und Ortungs-Technik GmbH, Baunach
Markus Mergenthaler, Kaufmann im Einzelhandel bei Karstadt Warenhaus GmbH, Bamberg
Kerstin Popp, Technische Zeichnerin (Fachrichtung: Maschinen- und Anlagentechnik; Maschinenbau) bei Loesch Verpackungstechnik GmbH, Altendorf
Manuela Räppold, Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bei Deutsche Post AG, Bamberg
Christoph Schüßler, Technischer Zeichner (Fachrichtung: Maschinen- und Anlagentechnik; Maschinenbau) bei RZB Rudolf Zimmermann Bamberg GmbH, Bamberg
Roman Werner, Technischer Zeichner (Fachrichtung: Maschinen- und Anlagentechnik; Maschinenbau) bei RZB Rudolf Zimmermann Bamberg GmbH, Bamberg
Elke Wetz, Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) bei Traumreisen EU GmbH & Co. KG, Bamberg
Denise Williams, Kauffrau im Einzelhandel bei NH-Vertriebs-GmbH & Co. KG, Hirschaid
Peter Witterauf, Elektroniker für Betriebstechnik (Einsatzgebiet: Betriebsanlagen und Betriebsausrüstungen) bei Michelin Reifenwerke AG & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien, Hallstadt
Nils Zehe, Textillaborant (Schwerpunkt: Textilveredlung) bei Bamberger KalikoTextile Finishing GmbH, Bamberg

Weiterbildung

Tanja Bächmann, Geprüfte Betriebswirtin
Jessica Bickel, Geprüfte Technische Fachwirtin
Larissa Kübrich, Geprüfte Bilanzbuchhalterin
Kerstin Rühmer, Geprüfte Industriefachwirtin
Thomas Schramm, Geprüfter Handelsfachwirt
Matthias Völkl, Geprüfter IT-Entwickler
Carina Will, Geprüfte Wirtschaftsfachwirtin.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren