Bamberg
Straßensperre

Hoher Schaden durch Feuer in Bamberg

Aus bislang noch nicht geklärter Ursache ist am frühen Freitag Morgen in der Bamberger Jäckstraße ein Brand ausgebrochen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Gebäude in der Jäckstraße brannte lichterloh. Alle Fotos: Ronald Rinklef
+39 Bilder
Gegen drei Uhr am Freitag Morgen bemerkten Passanten starken Brandgeruch aus dem derzeit leerstehenden Haus in der Jäckstraße und verständigten die Polizei. Unmittelbar darauf loderten die Flammen bereits meterhoch aus dem Dachstuhl des mehrstöckigen Gebäudes. Ein Großaufgebot der Feuerwehr begann mit den Löscharbeiten.

Hierzu mussten die Jäckstraße und die Magazinstraße über vorübergehend komplett gesperrt werden. Gegen 7.30 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, die weiteren Sicherungsarbeiten der Feuerwehr dauterten jedoch bis 13 Uhr an. Verletzt wurde niemand.

Die im Umbau befindliche ehemalige Schlosserei soll zu einem Studentenwohnheim umgebaut werden. Durch den Brand nahm das Dachgeschoss des vollständig eingerüsteten und derzeit nicht bewohnten Gebäudes erheblichen Schaden, der sich im Bereich mehrerer hunderttausend Euro bewegen dürfte.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat bereits am frühen Morgen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Aufgrund der lang andauernden Löscharbeiten und der Größe des Gebäudes gestalten sich die Ermittlungen jedoch schwierig. Den Brandherd vermuten die Brandfahnder unter dem Dach. Dort wurden gestern an verschiedenen Stellen Abbrucharbeiten durchgeführt. Ob diese im Zusammenhang mit der Brandursache zu sehen sind, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Hierzu ist ein Sachverständiger beauftragt worden. Von Brandstiftung gehen die Ermittler nicht aus.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren