Bamberg
Heiraten

hochzeit.inFranken.de - Der Klick ins Glück

Das neue Internetportal hochzeit.infranken.de hilft Brautpaaren bei der Planung ihres schönsten Tages.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Screenshot zeigt die Startseite des neuen Internetportals www.hochzeit.infranken.de.
Der Screenshot zeigt die Startseite des neuen Internetportals www.hochzeit.infranken.de.
Soviel steht fest, wenn Er oder Sie "Ja!" gesagt hat: Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben werden. Kann er auch, wenn nur alles gut geplant ist - für das Fest gibt es vom Restaurant bis zum Ring 1001 Dinge zu organisieren. Dabei hilft das neue Internetportal www.hochzeit.infranken.de: "Wir nehmen Brautpaaren einen Teil der Planung ab", sagt Matthias Diekmeyer, Marketing Manager Crossmedia bei der Mediengruppe Oberfranken.
Die Idee zu den Hochzeits-Seiten lag für das Online-Team der Mediengruppe auf der Hand: "Die Zeitung beschäftigt sich ja auch mit alltäglichen Themen, die Menschen bewegen", sagt Diekmeyer.
"Da gehört Hochzeit einfach dazu."

Hochzeit.infranken ist ein regionales Portal, das fränkische Paare mit fränkischen Unternehmen zusammenbringen will. Zum einen können Brautpaare online und virtuell ihren großen Tag planen, zum anderen können sich Hochzeitsexperten mit ihren Angeboten präsentieren.

Eines der grundlegenden Features auf dem neuen Info- und Serviceportal ist das "Magazin" mit vielen Texten und Infos rund ums Heiraten. Tipps und Tricks vom Heiratsantrag über Styling, Schmuck und Mode bis hin zum Catering und der Sitzordnung im Restaurant finden sich hier ebenso wie Erfahrungsberichte. In zwei eigenen Rubriken sind auf hochzeit.infranken alle Standesämter und Kirchen der Region sowie alle Locations vom edlen Schloss bis zur unkonventionellen Scheune aufgelistet.

Ein hilfreiches Tool ist auch der Gästemanager mit Einladungskarten und Budgetrechner. Über einen Zeitplaner samt Kalenderfunktion behalten Brautpaare die wichtigsten Termine für die Hochzeitsvorbereitungen im Blick, außerdem helfen "to do"-Listen bei der Organisation.

Natürlich kann man auf hochzeit.infranken auch Heiratsanzeigen aufgeben - und die Anzeigen von anderen Paaren lesen. Jeder, der eine Anzeige aufgibt, dessen Inserat erscheint automatisch in der Zeitung und gleichzeitig auch auf dem Portal.


Vom Juwelier bis zum Caterer

Kernpunkt des Portals ist der Hochzeitsplaner: Dort findet man Checklisten wie den Budgetrechner, den Angebotsassistenten und den Gästemanager. Wer persönliche Hilfe bei der Planung sucht, findet unter der Rubrik Hochzeitsexperten die besten Adressen aus der Region. Diese Rubrik ist eine Art Branchenbuch, in dem sich Hochzeitsexperten aller Art präsentieren, sie wird laufend ergänzt. "Hier bringen wir Angebot und Nachfrage zusammen", erklärt Diekmeyer. Vom Juwelier über Caterer und Restaurants bis zum Brautmodeladen stellen Firmen ihre Adressen ein, die Brautpaaren bei der Planung helfen.

Um den virtuellen Angebots assistenten nutzen zu können, ist eine - kostenlose - Registrierung erforderlich. Nach der Anmeldung geht's ganz bequem weiter, erklärt Produktmanager Volker Gutgesell: "Paare, die ihre Hochzeit planen, tragen ihre Wünsche ein. Der Verlag schickt die Anfragen anonym an die Firmen. Diese schicken ein Angebot mit Verfügbarkeit, das der Verlag an das Brautpaar weiterleitet. Bei Gefallen kann sich das Brautpaar dann direkt mit dem Anbieter in Verbindung setzen." Bei den Anfragen bezüglich ihrer Wünsche sind den Paaren keine Grenzen gesetzt. Sie können alles eintragen, was ihnen vorschwebt, und den Rahmen vorgeben: Catering, Location, Anzahl der Gäste, Budget, Musik, Rahmenprogramm, Fotograf, Limousinenservice und, und, und ...

Die Macher des Hochzeitsportals rechnen mit einem großen Zuspruch: 500.000 Klicks pro Monat sollen es sein. Solange warten, bis sich so viele Interessenten auf hochzeit.infranken tummeln, sollte man jedoch nicht: Zum Start des Portals wird eine Traumreise verlost. Also schnell anmelden und mitmachen!
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren