Laden...
Hirschaid
Fahndung

Großfahndung nach bewaffnetem Raubüberfall bei Bamberg - Täter mit auffälliger Waffe

Trotz Hubschraubereinsatz und mehreren Polizeistreifen konnte ein Mann nach einem Tankstellenüberfall in Hirschaid unerkannt fliehen. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem Raubüberfall in Hirschaid sucht die Polizei nun Zeugen. Wer hat den Täter gesehen? Symbolbild: pixabay/Skitterphoto
Nach einem Raubüberfall in Hirschaid sucht die Polizei nun Zeugen. Wer hat den Täter gesehen? Symbolbild: pixabay/Skitterphoto

Bei einem bewaffneten Raubüberfall im Landkreis Bamberg erbeutete ein Räuber einen dreistelligen Bargeldbetrag. Der bisher unbekannte Täter überfiel Freitagnacht eine Tankstelle in Hirschaid und floh. Dies teilt die Kriminalpolizei Bamberg mit und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 23 Uhr betrat der vermummte Täter den Verkaufsraum der Tankstelle in der Industriestraße. Dort bedrohte er einen Angestellten mit einer silbernen Schusswaffe.

Täter flüchtet zu Fuß

Nachdem der Unbekannte eine Plastiktüte auf den Tresen gelegt hatte, händigte der Kassierer ihm einen hohen dreistelligen Bargeldbetrag aus. Während des Überfalls trug der Täter die Kapuze seines Oberteils über dem Kopf, sein Gesicht hatte er mit einem Tuch bedeckt.

Anschließend floh der Täter aus dem Tankstellenbereich und flüchtete zu Fuß in südöstliche Richtung. Mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber fahndeten bislang erfolglos nach dem Flüchtigen.

Von dem bewaffneten Täter liegt folgende Beschreibung vor:

  • etwa 180 Zentimeter groß und schlank
  • bekleidet mit einem dunklen Kapuzenoberteil mit Reisverschluss, schwarzer Jogginghose der Kollektion „Nike Air“ und dunklen Schuhen
  • trug an den Händen weiße Einweghandschuhe

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Wer hat am Freitag, gegen 23 Uhr, im Bereich der Industriestraße eine verdächtige Person gesehen, auf die die Beschreibung zutrifft? Wem ist im Vorfeld in Hirschaid eine Person aufgefallen, bei der es sich um den Täter handeln könnte? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.