Gundelsheim
Eröffnung

Gundelsheimer feiern Bürgerpark-Eröffnung

Kinder wie Erwachsene erfüllen den Bürgerpark bei seiner offiziellen Eröffnung mit Leben. Wie die ersten Bäume muss auch der Rest noch wachsen. Raum für die weitere Realisierung der Ideen aller Generationen ist genug vorhanden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gundelsheimer Bürger flanieren in ihrem neuen Park.Fotos: R. Rinklef
Die Gundelsheimer Bürger flanieren in ihrem neuen Park.Fotos: R. Rinklef
+35 Bilder
Mathilde Rzepka ist eine echte Gundelsheimerin. Sie kennt den Ort und dessen Einwohner und Entwicklung. So ist es nur natürlich, dass die 87-Jährige auch zur offiziellen Eröffnung des Bürgerparks kommt. Den sieht sie übrigens das erste Mal und findet das Ganze "wunderbar". Da ist sie nicht allein. An diesem Sonntag bevölkern fast 800 Besucher den Bürgerpark, der auch dem Landkreisblues Raum gibt. Für die 3300-Bürger-Gemeinde ein schöner Einstieg.

Der Bürgerpark, das ist ein Park für Gundelsheimer, konzipiert von Gundelsheimern, begleitet von Fachleuten und unterstützt von der Städtebauförderung im Rahmen des Programms "Soziale Stadt". Das bringen sowohl Bürgermeister Jonas Merzbacher (SPD) als auch Staatssekretärin Melanie Huml in ihren Ansprachen zum Ausdruck.

Veranschlagt ist das Projekt Bürgerpark mit Kosten von insgesamt 250.000 Euro, wofür es eine Förderung von knapp 140.000 Euro gibt. Den Rest muss Gundelsheim stemmen. Also etwa 80.000 Euro. Wozu auch Eigenleistung und Spenden zählen. Großes Lob gibt's da für Heinz Hübner - stellvertretend für den Obst- und Gartenbauverein. 11.000 Euro hat der Verein gespendet. Die schmucken, witterungsbeständigen und bereits gut frequentierten Hollywoodschaukeln haben das Mittwochscafe und die Theatergruppe spendiert. Ideen und Muskelkraft haben viele Gundelsheimer in Arbeitskreisen und Workshops eingebracht. Die Freizeitoase haben die Jugendsozialarbeits-Jugendlichen aufgepeppt, worüber sich Iso-Geschäftsführer Michael Gerstner ausdrücklich freut. Bosch-Azubis wieder haben im Rahmen eines Sozialprojekts die attraktive Holzbühne gebaut. Von der aus erklingen Doublefeature & Friends bei der Eröffnung.

Während die Kinder eifrig von den Spielgeräten wie Wackelbrücke, Rutsche und Trampolin Gebrauch machen und sich Best Ager noch zaghaft auf den Erwachsenen-Geräten versuchen, verfolgen Senioren des neuen Seniorenzentrums vom Fenster aus das Treiben im Hof, der nahtlos in den Bürgerpark übergeht. Ein kleiner Vorgeschmack auf den neuen Treffpunkt ozusagen. Schließlich, so betont Melanie Huml mehrfach, soll der Park zum Ort der Begegnung der Generationen werden. Die Voraussetzungen dafür sieht sie gegeben, stellt der etwa 4500 Quadratmeter große Bürgerpark doch die Verbindung zwischen Schule, Freizeitoase, Seniorenzentrum und Kindertagesstätte dar.

Buntes Treiben und bunte Bänder bestimmen die Szene. Blaue Bänder flattern über der Retentionsmulde, gelbe wiederum sind Vorboten künftiger Blumenpracht. Auch die Baustelle fürs Betreute Wohnen hat ein bisschen Symbolcharakter. Denn obwohl er offiziell eröffnet wird, ist er noch nicht fertig, der Bürgerpark. Wachsen soll er nach und nach, wie die ersten Bäume, so Landschaftsarchitekt Michael Adler (Adler & Olesch, Nürnberg). Freilich werden zu den ersten elf Bäumen in Bälde 22 Obstbäume kommen und im Herbst gepflanzt. Für Farbtupfer und Wohlgeruch werden 100 Rosenstöcke (Strauch- und Kletterrosen) sorgen, Bänke zum Relaxen aufgestellt. Dennoch wird der Park genügend Fläche lassen, damit die Bürger sich hier mit ihren Ideen weiter verwirklichen können.

Die Bürger, so wie etwa Angelika Müller finden das gut. Die 62-Jährige hat sich alles vor der Eröffnung angeschaut. Ausprobieren möchte sie die Geräte dann eher später und für sich. Ehepaar Fischer hingegen nimmt die Boule-Bahn sichtlich begeistert in Beschlag. Die Kinder haben überhaupt keine Hemmungen, die für sie bestimmten Geräte nach Herzenslust zu nutzen. Mit ihren Rollern fahren Leni (5) und Hanna (3) auf den schönen neuen Wegen. Besonders gut gefällt Leni das Trampolin. Das weiß ihre Mama Doris Wolf. Denn mit dem Bürgerpark verlängert sich der Rückweg von der Kindertagesstätte nach Hause entsprechend.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren