Bamberg
Polizeibericht

Gewalt in Bamberg: Schlägerei am Maxplatz, Reizgas-Attacke in Gaststätte

Vor den Augen der Polizei schlug am Sonntagmorgen ein 31-Jähriger in Bamberg einem Mann ins Gesicht. Gut zwei Stunden zuvor waren gleich mehrere Personen in eine Schlägerei am Maxplatz verwickelt. Doch das war noch nicht alles.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Bamberg gab es in der Nacht zum Sonntag mehrere gewalttätige Auseinandersetzungen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
In Bamberg gab es in der Nacht zum Sonntag mehrere gewalttätige Auseinandersetzungen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Zu einer Schlägerei am Maxplatz in Bamberg kam es laut Polizeiangaben am Sonntagmorgen gegen 01.35 Uhr. Mehrere hauptsächlich männliche Beteiligte unterschiedlicher Herkunft gerieten aus bislang ungeklärter Ursache aneinander. Es kam zu Schlägen und Tritten, berichtet die Polizei, Einige der Schläger zogen sich leichte Verletzungen zu. Alle Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Körperverletzung wurde eingeleitet. Unbeteiligte Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

Vor den Augen der Polizei zugeschlagen

Vor den Augen einer Polizeistreife schlug rund zwei Stunden später ein 31-jähriger Mann seinem Kontrahenten am Grünen Markt mit der Faust ins Gesicht. Der Schläger war stark betrunken (2,5 Promille) und musste in Gewahrsam werden. Er muss sich nun strafrechtlich wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten.

Bereits am Samstagabend war ein ebenfalls alkoholisierter Mann in einer Gaststätte am Obstmarkt bzw. der Oberen Brücke derartig verärgert, dass er im Gastraum Reizgas versprühte. Er konnte festgehalten und an die Polizei überstellt werden. Einige der Gäste trugen durch die Reizgas-Attacke leichte Verletzungen in Form von Atembeschwerden davon. Den zornigen Gast erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.