Bamberg
Blende

Fotowettbewerb: Auf Schatzsuche mit der Kamera

Der deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb geht in die 44. Runde. Der FT Bamberg sucht die schönsten Aufnahmen der Leser.
Artikel drucken Artikel einbetten
Chateau Miranda, eine verfallene Schönheit - prädestiniert für das Thema "Lost Places - Verlassene Orte".  Foto: Alexander Jacobi/Blende
Chateau Miranda, eine verfallene Schönheit - prädestiniert für das Thema "Lost Places - Verlassene Orte". Foto: Alexander Jacobi/Blende
+1 Bild
Manchmal wünschen wir uns, die Zeit anhalten zu können. Oder wir hätten gerne eine Zeitmaschine, die es uns erlaubt, einen Blick in die Zukunft oder in die Vergangenheit zu werfen. Kreative Fotokünstler sind darauf nicht angewiesen. Sie spüren mit ihrer Beobachtungsgabe das Besondere im Alltäglichen auf, entdecken Schätze vergangener Zeiten und interpretieren die Gegenwart.

Wer sich für diese Art der fotografischen Spurensuche begeistert, kann bei der "Blende" dieses Jahr alle Facetten seines Könnens zeigen. Zum 44. Mal schreibt die Prophoto GmbH Frankfurt den Wettbewerb aus, an dem sich viele deutsche Tageszeitungen beteiligen. Die Lokalredaktion Bamberg des Fränkischen Tags ist auch wieder dabei.


Wie wäre es mit stillgelegten Gärten?

"Lost Places - Verlassene Orte" ist ein Thema, das unter Fotografen derzeit absolut angesagt ist. Viele haben dabei vielleicht zunächst Bauten wie Burgruinen im Fokus, vielleicht auch Wohnhäuser, Krankenhäuser sowie Industrieanlagen oder Dachböden.

Doch das Thema reicht weit darüber hinaus und kann durch die Einbeziehung stillgelegter Gärten oder Friedhöfe auch fotografisch weiter gefasst werden. Die Motivpalette ist reich, und das macht dieses Thema so abwechslungsreich.

Wie in jedem Jahr bieten wir den FT-Lesern noch ein zweites Wettbewerbsthema an, das diesmal die "Welt der kleinen Dinge" in den Blick nimmt. Sich den kleinen Objekten des Lebens fotografisch zu nähern, bringt Details hervor, die wir selbst mit wachsamem Auge nicht wahrnehmen würden. Gerade die Natur hat Beeindruckendes zu bieten, was wir uns erst mit Hilfe der Fotografie erschließen können. Denken wir nur an das Facettenauge der Insekten oder an ihre Flügel, den Aufbau einer Blüte bis hin zum Spinnennetz. Aber auch alltägliche Objekte wie der Reißverschluss oder eine Schraube können durch die Nahaufnahme erst interessant werden, weil Details enthüllt werden, die dem bloßen Auge sonst entgehen. Das Thema "Welt der kleinen Dinge" ist facettenreich und entsprechend abwechslungsreich.


Eine Kategorie für die Jugend

Auch einen "Blende"-Jugendwettbewerb gibt es in diesem Jahr wieder. Beim aktuellen Thema "Das bewegt mich" möchten wir wissen, was Jugendliche antreibt - im wörtlichen wie auch im übertragenen Sinn. Welche Dinge und Ideen liegen der Jugend am Herzen? Welche Sorgen plagen sie? Was bringt sie in Schwung? Viele verschiedene Interpretationen unseres Themas sind möglich und erwünscht!

Grundsätzlich ist die Foto-Ausrüstung nur Mittel zum Zweck. Sogar mit Smartphones gelingen beeindruckende Aufnahmen, wenn man einen guten Blick für das Motiv hat. Den größeren gestalterischen Spielraum gewähren jedoch Kameras mit ihrem breiten Funktionsumfang.
In der ersten Runde von "Blende 2018" konkurrieren unsere Zeitungsleser untereinander. Die örtliche Jury prämiert die zehn besten Aufnahmen zu jedem der beiden Themen und die schönsten Fotos des Jugendwettbewerbs. Hier gibt es Preise zu gewinnen, die unser Werbepartner Media-Markt Bamberg zur Verfügung stellt.


Zweite Chance im Finale

Beim Finale in Frankfurt haben unsere Preisträger dann noch eine zweite Chance, ebenso wie alle jugendlichen Teilnehmer. Auf Bundesebene hat unser Partner, die Prophoto GmbH, Preise im Gesamtwert von mehr als 40 000 Euro ausgelobt.


Mitmachen - so einfach geht's

Format: Zugelassen sind nur Papierabzüge im Format 20 mal 30 Zentimeter. Digitale Zusendungen werden nicht berücksichtigt.

Absender: Auf der Rückseite der Fotos muss der volle Name des Einsenders mit Anschrift vermerkt sein. Erwünscht sind außerdem ein Bildtitel und bei Jugendlichen (bis 18 Jahre) unbedingt auch die Altersangabe. Teilnahmeberechtigt beim Blende-Wettbewerb sind nur Amateurfotografen aus dem Verbreitungsgebiet des Fränkischen Tages, Bamberg.

Einsendeschluss: ist der 19. September 2018.

Adresse: Mediengruppe Oberfranken, Zentralredaktion, Gutenbergstraße 1, 96050 Bamberg, Kennwort: "Blende".

Jugendwettbewerb: Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre gibt es das Sonderthema für Jugendliche "Das bewegt mich". Bilder können hier über das Blende-Online-Tool digital eingereicht werden. Teilnehmer unter 14 Jahren benötigen für die Teilnahme an "Blende" eine ausdrückliche Einwilligung ihres Erziehungsberechtigten. Im "Blende"-Online-Tool ist diese Einwilligung über das Setzen eines gesonderten Häkchens abzugeben.

Ausstellung: Die prämierten Bilder präsentiert der FT ab 22. Oktober öffentlich im Medienhaus (Gutenbergstraße).

Veranstalter: Der Wettbewerb wird ausgerichtet von der Prophoto GmbH (Mainzer Landstr. 55, 60329 Frankfurt am Main) und der Mediengruppe Oberfranken - Redaktionen GmbH & Co. KG (Gutenbergstr. 1, 96050 Bamberg).

Rechte: Personen die im Bild zu erkennen sind, müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein. Bei Jugendlichen ab 14 Jahren darf die Abbildung und Veröffentlichung auch bei Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nicht gegen den Willen des Minderjährigen erfolgen. Die Gewährleistung dafür liegt ganz beim Fotografen. Das Recht zur Veröffentlichung der Aufnahmen im Rahmen des Blende-Wettbewerbs wird an die Mediengruppe Oberfranken - Redaktionen GmbH & Co. KG und an die Prophoto GmbH abgetreten.

Datenschutz: Wichtig ist es, sich an die Teilnahme- sowie Nutzungsbedingungen zu halten und den Einsendeschluss zu beachten. Seit 25. Mai 2015 gilt zudem die neue EU-Datenschutzrichtlinie. Wir weisen unsere Teilnehmer ausdrücklich auf die Datenschutzbestimmungen vom Veranstalter Prophoto GmbH hin. Die Richtlinien (siehe pdfs) sind hier und im "Blende"-Online-Tool einzusehen.


Das ist bei der Teilnahme noch zu beachten

1. Teilnahmeberechtigt an der "Blende 2018" sind alle Fotoamateure.

2. Jeder Teilnehmer kann zu jedem Thema bis zu drei Papierbilder einsenden.

3. Der Einsender bestätigt, dass er die Fotos selbst aufgenommen hat, alle Bildrechte bei ihm liegen und er sich bei keiner anderen Zeitung an der "Blende" beteiligt.

4. Eine Haftung für Einsendungen, die auf dem Postweg beschädigt werden oder verloren gehen, können die Veranstalter nicht übernehmen.

5. Die Preisträger werden durch eine Jury ermittelt.

6. Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Sachpreise ist nicht möglich.

7. Nicht prämierte Fotos können nur zurückgeschickt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

8. Alle prämierten Fotos und alle Fotos von Jugendlichen bis 18 Jahre schickt der Fränkische Tag zum Bundesfinale nach Frankfurt. Dort wählt die Jury der Prophoto GmbH die Sieger.

9. Die in der Endausscheidung prämierten Fotos gehen in das Eigentum der Prophoto GmbH über. Die Rechte bleiben bei den Bildautoren.

10. Die Preisträger verpflichten sich, den Veranstaltern Mediengruppe Oberfranken Redaktionen GmbH und Prophoto GmbH für die Herstellung von Ausstellungs- und Pressefotos digitale Bilddatensätze kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die prämierten Fotos dürfen im Rahmen von Ausstellungen gezeigt und im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den "Blende"-Wettbewerb honorarfrei veröffentlicht werden.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren