Bamberg
Aktion

Flashmob am Konversionsgelände in Bamberg

Unter dem Motto "Wir wollen hier rein!" haben sich gut 40 Menschen zu einem "Flashmob" am Konversionsgelände in der Hauptmoorstraße in Bamberg getroffen. Aufgerufen und organisiert hatte die Aktion die Bamberger GAL.
Artikel drucken Artikel einbetten
700 Wohnungen stehen seit dem Abzug der US-Army in Bamberg leer. Wie es mit den Wohnungen weitergehen soll, ist noch unklar. Das ärgert etliche Bürger Foto: Robert Wagner
700 Wohnungen stehen seit dem Abzug der US-Army in Bamberg leer. Wie es mit den Wohnungen weitergehen soll, ist noch unklar. Das ärgert etliche Bürger Foto: Robert Wagner
+11 Bilder
Am 14. März 2015 um 15 Uhr sind es genau hundert Tage gewesen, dass das Konversionsgelände seinen Eigentümer gewechselt hat. Seit dem 4. Dezember 2014 gehört das Gelände offiziell der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima).

Hundert Tage an denen diskutiert und verhandelt wurde - und die gut 700 Wohnungen weiterhin leer stehen. Vielen Bürgern der Stadt Bamberg ist dies eindeutig zu lange. Die Grün-Alternative Liste Bamberg (GAL) rief deshalb am Samstag zu einem "Flashmob" vor dem Eingang zum Konversionsgelände in der Hauptmoorstraße auf.


Grüner "Schlüsseldienst"

Unter dem Motto "Wir wollen hier rein!" versammeln sich an dem Tag gut 40 Menschen vor dem mit Stacheldraht bewehrten Zaun in der Hauptmoorstraße. Man tauscht sich aus und diskutiert.
Symbolisch binden die Teilnehmer insgesamt 55 überdimensionale Schlüssel an die Absperrung, auf denen sie ihre Forderungen formulieren. "Wir wollen hier rein - und zwar bald" und "Es wird Zeit" ist da zu lesen.

Unter den Versammelten ist auch Ursula Sowa, Fraktionsvorsitzende der GAL im Stadtrat und Vertreterin der GAL im Aufsichtsrat der Stadtbau GmbH. Ihrer Meinung nach fehlt es am politischen Willen, das Gelände möglichst schnell freizugeben. Denn: "Die Beschlusslage ist eindeutig." Doch der politische Entscheidungsprozess verzögert sich immer wieder. Ursula Sowa findet das "scheinheilig".


Schwierige Gemengelage

Sie muss es wissen, denn sie ist als Stadträtin selbst am politischen Prozess beteiligt. Zu Problemen führt dabei ihrer Meinung nach die schwierige Gemengelage auf dem Bamberger Immobilienmarkt. Widerstreitende Interessen gilt es da immer wieder unter einen Hut zu bringen.

Bis zum Juli 2015 sollen die Probleme aus dem Weg geschafft werden. Dann sollen die ersten Wohnungen frei gegeben werden. "Wir planen bereits die nächste Aktion - für die 200 Tage Leerstand", sagt Ursula Sowa. Auf der Internetseite der GAL werden bis dahin weiter die Tage, Stunden, Minuten und Sekunden gezählt, die seit der Übergabe an die Bima vergangen sind


"Mir stehen fast die Tränen in den Augen"

Vielleicht ist in hundert Tagen auch wieder Annette Mikula dabei. Sie lebte zwischen September 2006 und Dezember 2010 mit ihrem Mann selbst auf dem Areal. Gerne denkt sie an die Zeit zurück. "Die Wohnung war klasse", sagt sie. Wenn sie das Gelände jetzt so sieht, könne sie fast weinen. "Mir stehen fast die Tränen in den Augen."

Seit Dezember 2014 ist Mikula wieder in Deutschland - und sucht eine Wohnung in Bamberg. Sie kann nicht verstehen, warum bei einem so großen Bedarf nach günstigen Wohnraum nicht schneller gehandelt wird. Für sie ist das ein "politisches Kasperletheater". Bedenken wegen Schadstoffen in den Gebäuden teilt sie nicht. Auch andere Vorgaben, beispielsweise im Bereich Brandschutz, sieht sie erfüllt. "Da sind die Amerikaner doch noch genauer als wir Deutschen." Die Aktion der GAL findet sie gut. "Hoffen wir, es geht jetzt vorwärts und die Leute können da endlich einziehen."


Große Resonanz

Diese Hoffnung teilen auch Ursula Sowa und ihre Kollegen von der GAL. Sowa ist zufrieden mit ihrer Aktion. Die Resonanz bei dem Thema ist allgemein sehr groß in Bamberg. Auch an diesem Samstag war neben der GAL die Bürgerinitiative "Army-Gelände in Bürgerhände" beteiligt. Ob man jedoch den politischen Prozess tatsächlich beschleunigen kann, müssen die nächsten Wochen zeigen.

Kommentare (9)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren