Bamberg

Filme, Musik, Theater und mehr

Am 26. August startet das "Sommerkino" im Innenhof von Schloss Geyerswörth, das bis 9. September zu erleben ist. Kulturschaffende gestalten das Vorprogramm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Filmgenuss unter Sternenhimmel: Das "Sommerkino" wartet auf fränkische Cineasten.  Foto: Lichtspiel/Odeon
Filmgenuss unter Sternenhimmel: Das "Sommerkino" wartet auf fränkische Cineasten. Foto: Lichtspiel/Odeon
+3 Bilder
Erst gab's zwei Wochen lang Theater unter freiem Himmel. Jetzt sollen Cineasten im romantischen Innenhof von Schloss Geyerswörth auf ihre Kosten kommen. Am Samstag hebt sich in "Bambergs schönstem Kinosaal" der Vorhang, der erst am 9. September wieder fällt. Bis dahin gibt's Komödien, Dramen, Abenteuer und vieles mehr, das die Betreiber der beiden Programmkinos der Domstadt bieten. Auch kann sich das Publikum auf eine Zaubershow freuen, eine Lesung, ein Improtheater-Special, eine Tanzgruppe und viel Musik - von Rap über Folk und Blues der 20er Jahre bis hin zu Wirtshausklängen.



Ja, Gerrit Zachrich und Diana Linz haben sich als Geschäftsführer des Lichtspiels und Odeons einiges für den Sommerfe-rienendspurt einfallen lassen. "Wir möchten dem Bamberger Kinopublikum wieder die Publikumslieblinge des Jahres präsentieren", so Linz. Zur Einstimmung auf die Filmperlen gebe es an den 15 Abenden ein darauf abgestimmtes Vorprogramm, das Künstler der Region gestalten. Auch bei Regen sollen die Vorstellungen Linz zufolge übrigens über die Bühne gehen.


Dramatische Lebensgeschichte

Nun aber zum Programm, das am Samstag mit einer dramatischen Geschichte beginnt: Der Lebensgeschichte von Saroo Brierley, die der aus Indien stammende Autor unter dem Titel "A Long Way Home" niederschrieb. Fünf war der spätere australische Literat, als er in einem Zug einschlief und 14 Stunden später mutterseelenallein in einer fremden Stadt erwachte - Kalkutta. Dort bettelte der Knirps, um zu überleben, bis er in ein Waisenhaus kam. Ein australisches Paar adoptierte Saroo, der sich 20 Jahre später auf die Suche nach seiner leiblichen Familie machte. "Lion - Der lange Weg nach Hause" nennt sich das daraus entstandene Filmdrama von Regisseur Garth Davis, das mit Nicole Kidman, Rooney Mara und Dev Patel in den Hauptrollen verfilmt und mehrfach ausgezeichnet wurde.


Diverse Preise

Mit vielen Preisen bedacht wurden auch Josef Haders Kabarett-Programme. Starruhm als Schauspieler erlangte der Österreicher in der Rolle des Simon Brenner, nachdem die "Brenner-Krimis" von Wolf Haas verfilmt wurden. Darum rankt sich eine Lesung mit dem Bamberger Schauspieler Stephan Bach, die am Sonntag vor dem Film "Wilde Maus" zu erleben ist. Für Hader-Fans ist der Streifen ein Muss, nachdem der 55-Jährige hier sein Regiedebüt gab, als Drehbuchautor und zugleich Hauptdarsteller glänzt. Dementsprechend punktet "Wilde Maus" mit schwarzem Humor und beschreibt genüsslich, wie ein Musikkritiker Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef unternimmt.



Simon Verhoevens mehrfach ausgezeichnete Komödie "Willkommen bei den Hartmanns" darf nicht fehlen. Schließlich thematisiert sie die Flüchtlingskrise einmal unverkrampft mit viel Humor. "Florence Foster Jenkins" beschert uns ein Wiedersehen mit Meryl Streep, die in der komödiantische Filmbiografie zu erleben ist. Sie spielt eine reiche, aber völlig talentfreie Protagonistin, die partout Opernsängerin werden möchte. Und tatsächlich werden die Auftritte der Ikone des schlechten Gesangs mit der Zeit Kult. Was uns an eine Bamberger "Künstlerin" erinnert: Hanuta Gonzales, die sich als Träller-Transe in unsere Gehörgänge sang. So gibt's im Vorprogramm auch die "Meise von Gaustadt", die Arnd Rühlmann erfand, als er im Club Kaulberg keinen Gaststar präsentieren konnte und sein eigener Gaststar werden musste, wie er berichtete.


Das Programm im Innenhof von Schloss Geyerswörth auf einen Blick

Samstag, 26. August: Es läuft der Film " Lion - Der lange Weg nach Hause", im Vorprogramm gibt's Weltmusik und Singer-Songwriter-Stücke von "Flower Flow"

27. August: "Wilde Maus", davor Lesung "(Josef) Hader & (Wolf) Haas trifft auf Stephan Bach"

28.August: "Hidden Figures - unbekannte Heldinnen", davor gibt's Folkmusik mit der finnischen Songwriterin und Multi-Instrumentalistin Tuuli Jartti

29. August: "Willkommen bei den Hartmanns", zuvor unterhält die Gruppe "Dancing Soul" mit Tänzen aus Arabien, Asien und Bollywood

30. August: "Mein Blind Date mit dem Leben" - zuvor gibt's Akkorde von "Schokobär und die Bigmamas"

31. August: "Bob, der Streuner", davor spielt das Country-Folk-Duo Leopard Belly

1. September: "Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt", davor spielen die See See Riders Blues der 20er und 30er Jahre, Country und Folk

2. September: "Florence Foster Jenkins", zuvor trällert Bambergs Träller-Transe "Hanuta Gonzales" ihre "Subbahits"

3. September: "Kundschafter des Friedens", zuvor steht das Improvisationstheater "Ernst von Leben" im Rampenlicht

4.September: "Das Pubertier", davor rappen Jonas Bambägga & George 33

5. September: "La La Land" , zuvor gibt's A-Cappella -Songs von Quintessenz

6. September: "Plötzlich Papa!", das Vorprogramm gestaltet der fränkisch-französische Loopkünstler Pili

7. September: "Grießnockerlaffäre", zuvor gibt's Straßen- und Wirtshausmusik mit den Eurumer Banditen

8. September: "Ich einfach unverbesserlich 3", davor tritt Zauberer Michael Marvin auf

9. September: "Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott", davor singt der Gospelchor "Flames of Gospel"

Beginn des Vorprogramms ist zwischen 26. August und 2. September täglich um 20 Uhr, ab 3. September um 19.45 Uhr.

Tickets sind im Vorverkauf beim bvd (0951/ 980 8220) und im Odeon erhältlich.

Bei Regen: für den Fall der Fälle stehen 80 überdachte Plätze bereit.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren