Bamberg

Feuerwerk zeigt sich in Bamberg von zwei Seiten

Die Bamberger begrüßen das neue Jahr krachend und farbenfroh. Die Kehrseite: Wahrscheinlich durch Raketen oder Böller kommt es zu zwei Bränden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Feuerwerk von seiner schönen Seite: Raketen am Alten Rathaus. Ronald Rinklef
Das Feuerwerk von seiner schönen Seite: Raketen am Alten Rathaus. Ronald Rinklef
+37 Bilder

Eine vergleichsweise ruhige Silvesternacht erlebte die Stadt Bamberg. Auf der Oberen und Unteren Brücke im Herzen des Welterbes drängten sich diesmal weniger Menschen als sonst, um gemeinsam das neue Jahr willkommen zu heißen und das Feuerwerk zu bestaunen. Und die Ansammlungen lösten sich auch früher als in den Vorjahren wieder auf, wie ein langjähriger Beobachter der Szenerie berichtet. Viele Feuerwerkskörper sorgten dennoch für ein farbenfrohes Spektakel auf den Straßen und am nächtlichen Himmel.

Sie verursachten allerdings auch zwei erhebliche Sachbeschädigungen, die sich bereits vor Mitternacht ereigneten. Gegen 18.50 Uhr wurde die Polizei informiert, dass auf dem Kaufland-Parkplatz in der Forchheimer Straße ein Fahrzeug brennen würde. Wie sich vor Ort herausstellte, muss davon ausgegangen werden, dass ein Unbekannter vermutlich mit einem Böller oder einer Rakete den Kühlergrill des Fahrzeuges in Brand gesetzt hatte. Der Schaden beläuft sich auf 3000 Euro.

Feuer an der Fassade

Gegen 23.12 Uhr bemerkte ein Bewohner einen Brand auf einem Nachbarbalkon in der Siemensstraße. Da der Inhaber der Wohnung nicht vor Ort war, brach der Zeuge die Wohnungstür auf und löschte den Brand an der Fassade. Dabei zog er sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu, die behandelt werden musste. An der Fassade entstand ein Schaden von 20 000 Euro. Laut Zeugenhinweisen wurden vor dem Brand vor dem Haus Feuerwerksraketen gezündet. Außerdem sollen auch Böller von einem Balkon geworfen worden sein.

Die Polizei Bamberg-Stadt sucht zu beiden Bränden noch nach Zeugen. Diese können sich unter Tel. Nr. 0951/9129-210 melden. mm/pol

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren