Bamberg
Biergarten

Fässla-Keller unter neuer Leitung

Genießen Sie Bamberger Bierkultur mitten in der Stadt
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Team vom Fässlakeller freut sich auf die Besucher.
Das Team vom Fässlakeller freut sich auf die Besucher.
+1 Bild
Seit März 2017 hat Herbert Krapp nun schon die Leitung des Fässla-Kellers in der Moosstraße übernommen. Der gelernte Brauer, der 23 Jahre im Außendienst tätig war, stammt aus der Scheßlitzer Gastronomie Krapp und hat den Schritt in die Selbständigkeit unternommen. Bodenständige fränkische Küche ist seine Maxime, aber auch Vegetarier finden selbstverständlich ein Gericht auf dem Speiseplan. Die Klassiker, wie Schnitzel, Schäuferla, Schaschlik und Pfefferhaxen, werden immer gerne bestellt. Am Freitag gibt es dazu noch Makrelen, Heringe und am Samstag und am Sonntag Bratwürste, Steaks und Spareribs vom Grill. Natürlich darf eine reichhaltige Brotzeitkarte nicht fehlen. Besonders zu empfehlen ist der Fässlakeller-Brotzeitteller, der Zwetschgenbaames und der hausgemachte Gerupfte.
Rund 350 Plätze laden zum Genießen und zum Verweilen ein. Eine gewisse Anzahl an Parkplätzen ist gleich in unmittelbarer Nähe zum Biergarten vorhanden.
Bei jedem Wetter ist die neu gestaltete Schankhalle geöffnet, die rund 150 Personen Platz bietet. Darüber hinaus kann man auch am gemütlichen Tresen sitzen und sich die Bier-Spezialitäten der Brauerei Fässla schmecken lassen. Vier verschiedene Sorten der Bamberger Traditionsbrauerei: Zwergla, Lager, Pils und Weizen werden vom Fass ausgeschenkt.
Ab 11. Juni können die kleinen Gäste den neuen Spielturm mit Rutsche in Beschlag nehmen.
In den Sommermonaten gibt es keinen Ruhetag, in den Wintermonaten steht den Gästen der neu hergerichtete Gastraum und das urige Nebenzimmer zur Verfügung.
Herbert Krapp und das gesamte Fässla-Team freuen sich, täglich ab 11 Uhr, auf ihren Besuch!


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.