Altendorf
Ländliche Entwicklung

Ein Kärtchen stärkt die Heimat

Mit einem Gutschein wollen die Gemeinden der Allianz Regnitz-Aisch die Region weiter voranbringen und auch einen Gegenpol zum Online-Handel bieten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Allianz-Gutscheine in Form einer Scheckkarte können an vielen Stellen eingelöst werden. Fotos: Andrea Spörlein
Die Allianz-Gutscheine in Form einer Scheckkarte können an vielen Stellen eingelöst werden. Fotos: Andrea Spörlein
+5 Bilder
Altendorf, Buttenheim, Eggolsheim und Hallerndorf haben sich bereits 2015 zur "Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) Regnitz-Aisch" zusammengeschlossen. Mittlerweile wurde ein "Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept" (ILEK) erarbeitet und mit Niklas Rhein ein Allianz-Manager gefunden, der entsprechende Projekte aus dem Konzept zukünftig umsetzen soll.
Im Altendorfer Bürgerhaus konnten nun die ersten Allianz-Gutscheine der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Zahlreiche Partner des Allianz-Gutscheins waren gekommen, um den Startschuss mitzuerleben. So auch Christian Haag, von Haag Akustik-Augenoptik aus Eggolsheim, der sich begeistert zeigte von der Idee und sofort mit dabei war. Für ihn sind die Gutscheine ein wichtiger Beitrag, die eigene Region weiterzuentwickeln und damit auch einen gewissen Gegenpol zum Online-Handel zu bieten.
Die Allianz-Gutscheine können bei den jeweiligen Gemeindeverwaltungen zum Nennwert von 10 Euro käuflich erworben werden. Die Gutscheine in der Form einer Scheckkarte sind hochwertig gemacht und zeigen jeweils eine Sehenswürdigkeit aus den beteiligten Kommunen. Für Altendorf sind es die Kürbisse, für Buttenheim das Levi-Strauss-Museum, für Eggolsheim die Schleuse 94 und für Hallerndorf das Rathaus, die als Motiv ausgesucht wurden.


Begleitheftchen

Zum Gutschein gibt es ein Heftchen, welches die aktuell 54 Partner aus dem Einzelhandel, dem Gaststättenbereich, von Dienstleistern oder aus dem Freizeitsektor auflistet. Sollten noch weitere Mitstreiter dazukommen sind diese dann unter www.regnitz-aisch.de/gutscheine zu finden. Die finanzielle Rückabwicklung erfolgt über den Allianzmanager Niklas Rhein, der sein Büro im Altendorfer Rathaus hat.
Egal, ob man diesen nun bei der örtlichen Gastronomie, beim Bäcker oder im Lebensmittelmarkt einlöst - der Allianz-Gutschein deckt ein breites Spektrum des täglichen Bedarfs ab. Noch dazu eignet er sich gut zum Verschenken. Mit dem Kauf unterstützt man die Betriebe und Gewerbetreibenden in der Region und trägt dazu bei, die Wertschöpfung vor Ort zu belassen.
Dies ist ein ganz wichtiger Aspekt für Rainer Albart vom Amt für ländlichen Entwicklung Oberfranken, der die Integrierte Ländliche Entwicklung Regnitz-Aisch schon seit Jahren begleitet. Er begrüßte die Gutschein-Aktion sehr und ist sich sicher, dass viele Partnerbetriebe und ihr Angebot nicht bei allen Altendorfer, Buttenheimer, Hallerndorfer und Eggolsheimer Bürgern bekannt sind.
Für den Eggolsheimer Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB/OEB/AS) sollen "mit den Gutscheinen die Identität der Region und damit der eigenen Heimat nachhaltig gestärkt werden". Er kann sich darüber hinaus eine gemeinsame Werbebroschüre und ähnliche Dinge vorstellen. Ein Flyer mit den "10 Highlights" der vier Gemeinden ist bereits in Arbeit.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren