Laden...
Memmelsdorf
Gaudizug

Die komische Seite der Memmelsdorfer Politik

Der größte Faschingsumzug des Landkreises Bamberg schlängelte sich wieder durch Memmelsdorf. Lokales ergab genug Stoff für allerlei Gruppen und Wagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Was tut sich denn da am Memmelsdorfer Rathaus? Der Memmelsdorfer Faschingsverein hatte diesen "märchenhaften" Wagen gestaltet.  Fotos: Joseph Beck
Was tut sich denn da am Memmelsdorfer Rathaus? Der Memmelsdorfer Faschingsverein hatte diesen "märchenhaften" Wagen gestaltet. Fotos: Joseph Beck
+26 Bilder

"Memmelsdorf zur Faschingszeit - DIE Narrenhochburg weit und breit." Unter diesem Schlachtruf hatte der Ortskulturring (OKR) Memmelsdorf auch heuer wieder den 64. Faschingszug organisiert und genau so viele Gruppen und Wagen nahmen dieses Jahr am größten Umzug des Landkreises Bamberg teil.

Die Narren hatten Petrus auf ihrer Seite, es war am Anfang noch etwas windig, aber geregnet hat es während des ganzen Umzugs keinen einzigen Tropfen. Tausende Zuschauer säumten die Straßen, durch die der Zug sich schlängelte. Ein Sponsor hatte 2000 Eimer gestiftet, damit die Besucher die Bonbons und anderen Sachen, die von den Jecken verteilt wurden, aufsammeln konnten.

Angeführt wurde der Umzug traditionell vom Mottowagen des OKR, dem eine Fuß-Fahrgruppe des Memmelsdorfer Seniorenheimes folgte. Sie waren die "Rikscha for future"-Bewegung, freuten sich sehr über ihre Teilnahme, schauten aber oft nach hinten zu den Europameistern der RMC Concordia Strullendorf mit ihrer "Tanz- und Spielgruppe". Musikalisch untermalt wurde das Ganze vom Musikverein Memmelsdorf. Für die weitere Musik im Gaudizug sorgten der Spielmannszug St. Otto, der Musikverein Priegendorf, der Musikverein Gundelsheim, die Musikgruppe JBO Oberhaid und eigene Musikwagen der Garden und Sportgruppen.

Bamberg unter der Lupe

Gespannt warteten die Zuschauer wieder, was dieses Jahr von der Kommunal- und Bundespolitik auf die Schippe genommen würde. Verlass ist da immer auf die Wagen von Norbert Tscherner, der Bamberg unter die Lupe nahm. Der BBV-Wagen wollte "Gemeinwohl vor Alleinwohl". Deshalb wird ein S-Bahn-Halt neben einem Spielplatz in der Breitenau abgelehnt. Altlastensanierung und bezahlbarer Wohnraum waren weitere Punkte.

Neu war ein Wagen von "Bamberg Mitte" mit Kandidatenplakaten und einer mit diesen Kandidaten als die sieben Zwerge. Lokalpolitik brachte der Memmelsdorfer Faschingsverein auf einem tollen Wagen zur Schau: "Wird Memmelsdorf zum Märchenwald? Wir wählen den Bürgermeister bald!" Von einem hohen Turm des Rathauses baumelt um den Hals des jetzigen Bürgermeisters ein Seil hinab. An ihm will der zukünftige Bürgermeister hinaufklettern, um sich im Amtszimmer einzunisten. Dieser Wagen erntet besonders viel Applaus.

Der Landrat kommt ungeschoren davon

Wieso Landrat Johann Kalb wieder ungeschoren davonkam, ist unerklärlich, wurde er doch im laufenden Wahlkampf von seinen Gegnern wiederholt attackiert. Überhaupt wurde der Kreis-, Landes- und Bundespolitik in Memmelsdorf keine Beachtung geschenkt.

Wer sich nicht so sehr für die Politik interessierte, wurde durch die vielen Garden entschädigt. Am stärksten präsentierte sich der MCC Memmelsdorf mit Tanzmäusen, Bambini, Kinder-, Jugend- und Prinzengarde und einem Nachwuchswagen. Aber auch der TSV Schammelsdorf, der TSV Scheßlitz, die BG Litzendorf mit ihren vielen Cheerleadergarden und die Garden der Narretei Baunach tanzten hervorragend in Formation und zeigten vor allem den Männern ihre Beine. Die tollste Akrobatik lieferten die Tanz- und Funkenmariechen des MCC Memmelsdorf und des TSV Scheßlitz.

Alles hat seine Ordnung

Mit Prinzenpaar und Elferrat erschienen die Faschingsgesellschaft (FG) Hollfeld, die Narretei Baunach, der FV Hallstadt und natürlich der MCC Memmelsdorf. Vor dessen Wagen marschierten Herold und Standartenträger, gefolgt vom Prunkwagen des Elferrates. Erst dann kam das Prinzenpaar Susann I. und Thomas I., das fröhlich seinem Volk huldigte und eifrig Geschenke verteilte.

Viel Beifall erhielten die rasanten Tänze des Rock'n'Roll-Dancing-Teams des MTV Bamberg. Mit vollem Einsatz beteiligten sich auch die vielen Fußgruppen: Die "FC-Freienfelser Hexen", die Visit-Pflegegruppe, das Vitus-Seniorenheim und "Uferlos Bamberg e.V."; das Studio Lieb aus Weichendorf zeigte "Emojis", die Barons Memmelsdorf möchten Baseball spielen, die Rollschuhfahrer des ERSC Bamberg führten ein Musical auf und die Strawiestas (Straßgiech, Wiesengiech, Starkenschwind) zeigten "Malle daheim" und das Drachentötermärchen. Der SV-Weichendorf demonstrierte mit "Jedes Jahr Fasching, aber immer noch fit", dass er eine gute Kondition hat.

DJ Hammer heizte ein

Die Quadfreunde Scheßlitz hatten sich warm eingehüllt und als Bären verkleidet und die FC-Bayern-München-Fans ließen sich von DJ Hammer einheizen. Rohrreiniger Ritter warnte auf seinem Wagen vor Abzockern, Lipstick warb mit "Candyland", und vom Ohland-Wagen gab es natürlich alles Gute aus der Bäckerei.

Stark vertreten waren die Feuerwehr und der Obst- und Gartenbauverein Meedensdorf mit "ein Herz fürs Ehrenamt und die Feuerwehr". Mit ihren "Meedensdorfer Dorfratschen" aber hatten sie die absoluten Stars des Faschings dabei, diesmal etwas afrikanisch eingefärbt.

Es flogen viele Sachen durch die Luft

Obst, viele Kamellen und Plätzchen teilten vom MCC-Wagen die Vorstände, Präsidenten und Pfarrer Franz Brantwein aus, noch mehr warfen der Memmelsdorfer Bürgermeister Gerd Schneider (FW) und seine Gemeinderäte Leckerli vom Wagen. Ob das wegen der bevorstehenden Wahl war oder nicht, war den Kindern egal. Absoluter Höhepunkt im Verteilen ist traditionell der letzte Wagen mit den Vorsitzenden und Mitgliedern des OKR Memmelsdorf, Landrat Johann Kalb und MdL Holger Dremel (beide CSU). Mit ihrem Motto: "Jung und heiter, mit dem neuen, jungen OKR geht es auch 2020 definitiv weiter!", zeigten sie ihren Optimismus.

MCC-Vorstand Florian Nickoleit und OKR-Vorsitzender Swen-Christian Hollmann hatten alles aufgeboten, um den Faschingsumzug wieder im Gedächtnis aller Narren fest zu platzieren.

Verwandte Artikel

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren