Hirschaid
Freizeitspaß

Die kleinen Meerjungfrauen

Anmutig wie eine Meerjungfrau durchs Wasser gleiten: In der Franken-Lagune in Hirschaid lernen Kinder und Jugendliche die richtige Technik.
Artikel drucken Artikel einbetten
Flossen hoch: Die kleinen Meerjungfrauen haben sichtlich Spaß beim Training in der Franken-Lagune in Hirschaid Fotos: Stefan Schwarz
Flossen hoch: Die kleinen Meerjungfrauen haben sichtlich Spaß beim Training in der Franken-Lagune in Hirschaid Fotos: Stefan Schwarz
+10 Bilder
Wenn Meerjungfrauen schwimmen lernen, ist das wie so oft im Leben: Aller Anfang ist schwer! "Man braucht eine ständige Körperspannung, und das ist auf Dauer, gerade für Anfänger, sehr anstrengend", sagt Melissa Christov. Die 19-Jährige lehrt Jugendlichen von 8 bis 18 Jahren jeden Freitag von 14.30 bis 15.30 Uhr in der Franken-Lagune in Hirschaid, wie sie anmutig durch das Wasser gleiten können.


Sofort begeistert

Wie kam dieser Kurs zustande? Hier hat Kamerad Zufall etwas nachgeholfen, denn als Melissa bei einem ihrer Schwimmausflüge mit Meerjungfrauenflosse im Bamberger Bambados tauchte, fand sie Beachtung. "Ich war sofort begeistert, als ich Melissa im Wasser schwimmen sah", berichtet Manuela Hammacher von der Franken-Lagune. So kamen beide in Kontakt und der erste Kurs im Meerjungfrauenschwimmen war geboren.

Wie eine Meerjungfrau mit einer Flosse an den Beinen zu schwimmen, dieser Trend entstand zwar in den USA, ist aber längst über den großen Teich nach Europa und Franken geschwappt. Neben nationalen und internationalen "Miss Mermaid"-Wahlen fand 2017 im thüringischen Suhl bereits die zweite deutsche Meisterschaft im Meerjungfrauenschwimmen statt.

Körperspannung ist nur ein Punkt, auf den Meerjungfrauen bei der Bewegung im Wasser achten müssen. "Die Teilnehmer sollten auf jeden Fall schwimmen können", erklärt Melissa. "Wir üben zuerst an der Wasseroberfläche und dann kann jeder, seinen Fähigkeiten entsprechend, abtauchen." Natürlich wird auch eine Schwimmflosse, auch Monoflosse genannt, benötigt. Wer noch keine eigene hat, macht nix, denn die Kursleiterin hat passende Exemplare dabei. So können Interessierte erst einmal das Meerjungfrauenleben testen und müssen nicht gleich zu Beginn des Kurses um die 100 Euro für einen Schwimmanzug investieren.


Aufwärmübungen

Am Beckenrand geht's dann ab in die Flosse. Hier ein wenig zupfen und da etwas ziehen - schon sitzt der Anzug. Bevor es dann richtig losgeht, werden zuerst leichte Aufwärmübungen am Beckenrand gemacht. "So bekommen die Teilnehmer ein Gefühl für die Schwanzflosse und gleichzeitig werden Verkrampfungen der Beinmuskulatur vorgebeugt. Es ist gerade am Anfang eine sehr ungewohnte Körperhaltung und für den Bauch und die Beine besonders anstrengend", erläutert Melissa.


Kurs für Fortgeschrittene

Nachdem sich die kleinen und großen Meerjungfrauen aufgewärmt haben, wird die wellenartige Bewegung des Körpers gelernt. Flach auf dem Wasser liegend werden die Arme nach vorne ausgestreckt und die Hände zusammengeführt. Nun werden abwechselnd Brust und Hüften auf und ab bewegt, wobei die Knie locker bleiben.
"Meerjungfrauen sind einfach toll und es ist ein schönes Gefühl, den Schwimmanzug zu tragen!", sagt die achtjährige Lea und bringt ihren knallbunten Meerjungfrauenschwanz in Form. "Es macht einfach Spaß und ja, wir wollen das wieder machen!", sind sich alle Teilnehmerinnen einig. Und deshalb ist in der Franken-Lagune in Hirschaid schon ein weiterer Kurs in Planung. Dann für Fortgeschrittene.

Meerjungfrauenschwimmkurs in der Franken-Lagune in Hirschaid: jeden Freitag von 14.30 bis 15.30 Uhr für Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren. Anmeldungen unter Telefon 0176/ 62240336 ab 18 Uhr. Kosten 10 Euro inkl. Eintritt pro Kursstunde.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren