Laden...
Bamberg
Corona-Schließungen

Die Hoffnung auf eine Badesaison in Bamberg bleibt: Hainbad-Tickets für den guten Zweck kaufen

Die Bamberger geben die Hoffnung auf ein Sonnenbad an der Hainbadestelle noch nicht auf. Es ist zwar noch unklar, ob Schwimmbäder diesen Sommer öffnen dürfen, trotzdem verkaufen die Stadtwerke Bamberg Saisontickets - für den guten Zweck.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bamberger geben die Hoffnung, die Sonne im Hainbad zu genießen, nicht auf. Mit Saisonkarten kann man jetzt für die Theatergruppen der Stadt etwas Gutes tun. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Die Bamberger geben die Hoffnung, die Sonne im Hainbad zu genießen, nicht auf. Mit Saisonkarten kann man jetzt für die Theatergruppen der Stadt etwas Gutes tun. Symbolfoto: Ronald Rinklef Foto: Ronald Rinklef

Trotz der anhaltenden Coronavirus-Pandemie geben die Bamberger die Hoffnung auf eine Abkühlung im Hainbad nicht auf. Ob und wann diesen Sommer Bäder öffnen dürfen, ist seitens der bayerischen Regierung noch völlig unklar. Die Stadtwerke Bamberg verkaufen seit Mittwoch (6. Mai 2020) Saisonkarten für den guten Zweck.

Die Verkaufserlöse aus den Tickets für den Sommer fließen an das freie Theater im Gärtnerviertel und an das Kindertheater "Chapeau Claque". Die Idee für diesen Verkauf stammt von der Direktorin des Künstlerhauses Villa Concordia und bekennendem Fan des Flussbads, Nora Gomringer. Sie sieht die Saisonkarte als Hoffnungszeichen, diesen Sommer in den Genuss des Sonnenbads zu kommen. Die beiden Kultureinrichtungen sind besonders stark von der Pandemie betroffen. Alle wesentlichen Einnahmen fehlen, weil alle Auftritte ausfallen. Um sie zu unterstützen, ruft sie dazu auf, ihrem Beispiel zu folgen.

Mehrere Verkaufsstellen für die Gutscheine eingerichtet

Die Gutscheine für die Saisonkarten kosten 50 Euro und können in mehreren Verkaufsstellen erworben werden. Zum einen bieten die Buchhandlungen "Collibri" in der Austraße und "Osiander" am Grünen Markt sowie "Herrn Heilmann" in der Karolinenstraße, die Tickets zum Verkauf an. Zudem können die Gutscheine auch online unter www.hainbad.de bestellt werden. Sollte das Hainbad dann doch eröffnen, lassen sich die Gutscheine gegen die Chipkarte eintauschen, mit der man durch das Drehkreuz kommt.

Am Dienstag (5. Mai 2020) hat Ministerpräsident Markus Söder angekündigt, dass öffentliche Schwimmbäder "keinesfalls vor Juni" öffnen können. Was danach ist, ist noch unklar. Die Stadtwerke setzen sich aber weiter für die Öffnung der Schwimmbäder in diesem Sommer ein. Weitere Änderungen zur Situation in Bayern können Sie in unserem Übersichtsartikel nachlesen. Diesen finden Sie, hier.