Bamberg
Lesung

Der Zauber wohnt in den Brüchen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Bruchstücke" lädt der Hospizverein Bamberg zu einem Abend mit Prominenten ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Graffity-Künstler Manuel Dietsch alias "Sumo" bei der Arbeit im Hospizzentrum  Fotos: Hospizverein
Graffity-Künstler Manuel Dietsch alias "Sumo" bei der Arbeit im Hospizzentrum Fotos: Hospizverein
+1 Bild

Im Zuge von Baumaßnahmen im Hospiz- und Palliativzentrum in der Lobenhofferstraße ging eine Wand zu Bruch. Willentlich und notwendigerweise. Dabei hatte der Graffiti-Sprayer Manuel Dietsch alias "Sumo" zuvor seine farbige Kunst darauf hinterlassen. Er hatte aber nichts dagegen, dass sein Bild zerstört wurde. Auch wenn die einzelnen Puzzleteile nicht wieder an anderer Stelle zusammengesetzt werden. Aus den Bruchstücken sollte nämlich etwas Anderes entstehen mit allem Zauber eines Neuanfangs. "Anfang als Hoffnungsmetapher", wie Silke Kastner sagt.

Sterben und Tod als Vorgabe

Sie ist hauptamtliche Koordinatorin im Hospizverein Bamberg. Gemeinsam mit den beiden Ehrenamtlichen Christine Freise-Wonka und Kathrin Distler entwickelte Silke Kastner die Idee einer ganzen Veranstaltungsreihe "Bruchstücke". "Brüche prägen das Leben eines jeden Menschen", wissen die Drei.

Besonders aber würden unheilbare Krankheiten, das bevorstehende Lebensende und die damit einhergehende Trauer der Betroffenen und ihrer Angehörigen Lebensbrüche bedeuten. "Doch selbst diesen Brüchen kann Kraft innewohnen", ist sich Silke Kastner sicher.

Künstler Sumo bekam als Vorgabe für sein Bild im Saal des Hospiz- und Palliativzentrums nur die Stichworte Sterben, Tod, Trauer genannt. Und damit den unausgesprochenen Auftrag, den Tod aus dem Hinterzimmer zu holen. Ihm Farbe zu geben - wie diffus diese auch erscheinen mag. Schließlich verlangte das Bauprojekt, die Wand einzureißen. Doch diese wurde nicht einfach zu Staub zerklopft: Behutsam hackte Sumo sein Bild ab, legte bunte Steine auf die Seite. Große und kleine.

Ein Steinrestaurator konservierte die Beton-Stücke. Einige Bruchsteine wurden auf das Trägermedium Holz aufgebracht, zum Teil mit vergoldeten Bruchkanten. Silke Kastner interpretiert das so: "Bruchkanten können Gold wert sein, auch aus Schmerz und Leid lassen sich lebenswerte Stunden herausziehen." Fünfzehn große Bruchstücke sind auf Rohrstelen und Gitterwänden befestigt. All diese Kunstwerke werden vom 13. bis 27. April 2019 in einer Ausstellung mit interaktivem Part zu sehen. An einer Hörsäule ist dann Schauspieler und Rezitator Andreas Ulich mit Wortbeiträgen über Bruchstücke zu erleben. "Das ist eine Wanderausstellung", erklärt Kastner, die im Mai erst nach Baunach zieht, danach in das Jugendhaus Burg Feuerstein bei Ebermannstadt, um dann eventuell nach Bamberg ins Kesselhaus oder Bistumshaus St. Otto zurückzukehren.

Auch OB und Erzbischof lesen

Doch zuvor steht ein weiterer Höhepunkt in der Veranstaltungsreihe Bruchstücke auf dem Programm im Christine Denzler-Labisch - Haus, in dem sich das Hospiz- und Palliativzentrum befindet. Am Freitag, 29. März 2019, lädt der Hospizverein um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) zu einer außergewöhnlichen Lesung ein.

Bekannte Persönlichkeiten aus Literatur, Kunst und Gesellschaft haben ihre eigenen Gedanken zum Thema "Bruchstücke" zu Papier gebracht. Zu den Prominenten, die ihre Texte selbst lesen werden, gehören beispielsweise Oberbürgermeister Andreas Starke, Staatsministerin Melanie Huml, Erzbischof Ludwig Schick, Bestsellerautorin Tanja Kinkel oder Theaterprinzipal Martin Neubauer und Kabarettist Mäc Härder. Insgesamt dreizehn Promis lesen jeweils maximal sieben Minuten. Zwischen den einzelnen Lesungen singt Anneke Groot. Christine Freise-Wonka, die die Prominenten angeworben hatte, moderiert den Abend.

Der Eintritt zur Lesung ist frei, um eine Spende zugunsten der Kinder- und Jugendhospizarbeit des Hospizvereins Bamberg wird gebeten. Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0951/955 070 möglich. Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe gibt es unter www.hospizverein-bamberg.de .

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren