Laden...
Bamberg
Filmarbeiten

Corona-Krise: Zwangspause für die Tatort-Kommissare in Bamberg

Die Corona-Krise hat auch auf die aktuelle Produktion des Franken-Tatorts Auswirkungen. Die Dreharbeiten sind noch vergangene Woche in Bamberg gelaufen - nun liegen sie weiter auf Eis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Dreharbeiten zum neuen Franken-Tatort  sind in Bamberg noch nicht abgeschlossen. Zuletzt wurde am Abtsberg (Foto) gedreht.  Foto: Barbara Herbst
Die Dreharbeiten zum neuen Franken-Tatort sind in Bamberg noch nicht abgeschlossen. Zuletzt wurde am Abtsberg (Foto) gedreht. Foto: Barbara Herbst
+1 Bild

Lkw an Lkw und Wohnwagen an Wohnwagen stehen in der Frutolfstraße/Ecke Abtsberg. Auf der Grünfläche vor dem langgezogenen Wohnblock sind Bierbänke und Tische aufgebaut - alles für die Filmcrew, die nach zwei Drehtagen auf Schloss Gleusdorf die Arbeiten am von Millionen Zuschauern mit Spannung erwarteten neuen Franken-Tatort in Bamberg fortsetzte.

Das war vergangene Woche, dann kam Corona - und der Bayerische Rundfunk reagierte: "Die in Bamberg laufenden Dreharbeiten wurden am Donnerstag, 19. März, aufgrund der durch das Coronavirus gegebenen allgemeinen Situation unterbrochen", heißt es vom Sender.

Somit ist auch die Suche nach Mike unterbrochen. Denn darin geht es im Tatort mit dem Titel "Wo ist Mike?", der in Bamberg, Wildensorg und Gleusdorf, aber auch in Amsterdam gedreht wird.

In der Krimifolge wird ein fünfjähriger Bub vermisst. Die Eltern leben getrennt, und verdächtigen sich gegenseitig. Das Ermittler-Team um Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Felix Voss (Fabian Hinrichs) macht sich auf die Spur, um das Verschwinden des kleinen Mike aufzuklären.

Mit dabei ist neben dem Fürther Kabarettisten Matthias Egersdörfer (als Michael Schatz, Leiter der Spurensicherung) und dem in Hof geborenen Darsteller Andreas Schadt (als Ermittler Sebastian Fleischer) auch wieder die aus Bamberg stammende Schauspielerin Eli Wasserscheid (als Ermittlerin Wanda Goldwasser).

Die Fans der ARD-Krimireihe müssen sich gedulden, bis sie die Schauspieler im neuen Tatort zu sehen bekommen: "Wann die Dreharbeiten in Bamberg wieder aufgenommen werden können, steht im Moment noch nicht fest", teilt eine BR-Sprecherin auf Anfrage mit. Die ursprünglich geplante Drehzeit war bis 3. April angesetzt. Nun dürfte sich auch der Ausstrahlungstermin des Franken-Tatorts im kommenden Jahr verzögern.