Bamberg
Honer-Schließung

Betriebsrat erhält Einblick in Bücher

Ein Sachverständiger wird bis Mitte Februar im Auftrag des Betriebsrats die Unterlagen des Kaufhauses Honer prüfen. Erst danach sollen die Gespräche mit der Geschäftsleitung, die eine baldige Schließung des über 80 Jahren alten Familienunternehmens anstrebt, weitergehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das teilte Gewerkschaftssekretär Hilmar Müller mit. Er ist im Bezirk Oberfranken-West der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) für den Einzelhandel zuständig und steht seit Bekanntwerden der drohenden Schließung in engem Kontakt mit dem fünfköpfigen Betriebsrat.

Müller berichtet von einem ersten Gespräch zwischen der Arbeitnehmer- und der Arbeitgeberseite in der vergangenen Woche. Bislang ist für die Arbeitnehmervertreter die vom Inhaber behauptete wirtschaftliche Notwendigkeit für eine Schließung wohl nicht zu erkennen.

Mehr zum Thema erfahren Sie in der Print-Ausgabe des FT.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren