Bamberg
Benefizaktion

Berufsschüler spenden für Don Bosco und die Tafel

Die Staatlichen Berufsschulen III und II überreichten gemeinsam Spenden von insgesamt 3200 Euro an das Don-Bosco-Jugendwerk sowie an die Tafel e.V. Bamberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Summe wurde von den Berufsschülern an ihrem gemeinsamen Weihnachtsbasar "erwirtschaftet" und durch die Schülersprecher der beiden Schulen übergeben. "Beide Berufsschulen setzen sich für soziales Engagement ein. Wir freuen uns daher sehr, einen Beitrag in Form einer Spende leisten zu können", so die Schulleiter Pankraz Männlein (BS III) und Ruth Bankmann (BS II) bei der Übergabe.
Felix Ströhlein vom Don-Bosco-Jugendwerk stellte das Projekt "Zahltag" vor. Es unterstützt Jugendliche, die ohne Arbeit und Wohnung sind. Die Jugendlichen können hier täglich einer geregelten Arbeit nachgehen und bekommen dafür ein kleines Entgelt. Somit können diese Jugendliche auch von Privatpersonen angefragt werden, ob diese bei ihnen z. B. Rasen mähen würden. Die Bezahlung der geleisteten Arbeit erfolgt über Rechnung. Zusätzlich kann das Projekt über eine Spende an das Don-Bosco-Jugendwerk unterstützt werden.

Die Tafel e.V. Bamberg wurde vertreten durch Wilhelm Dorsch, der die Tafel auch einen "Betrieb der Nächstenliebe" nennt. Diese hat sich von einer reinen Essensausgabe hin zu einer "Lebensberatungsstelle" gewandelt, in der auch finanzielle und rechtliche Beratung angeboten wird. Allein 33 000 Stunden wurden im letzten Jahr ehrenamtlich gearbeitet und über 40 000 Taschen mit Lebensmitteln gefüllt. Es gibt insgesamt 60 Helfer, wobei 20 Helfer an jedem Ausgabetag in der Tafel arbeiten. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren