Laden...
Bamberg
Muna

Bekommt Bamberg einen Wildpark mit Streichelzoo auf dem Muna-Gelände?

Zwei Monate nach dem Bürgerentscheid gegen den Gewerbepark gibt es neue Ideen für das Gebiet am Rande des Hauptsmoorwalds.
Artikel drucken Artikel einbetten
Aus der SPD-Stadtratsfraktion kommen neue Pläne für die künftige Nutzung des früheren Muna-Geländes. Foto: Ronald Rinklef
Aus der SPD-Stadtratsfraktion kommen neue Pläne für die künftige Nutzung des früheren Muna-Geländes. Foto: Ronald Rinklef

Während die Stadtspitze wieder mit der Bundesimmobilienanstalt über einen Kauf verhandelt, bringt die SPD neue Vorschläge für die Zukunft des Muna-Geländes ins Spiel: Neben der bereits im November geforderten Wohnbebauung schlägt SPD-Stadtrat Felix Holland vor, dort auch eine Pflege- und Senioreneinrichtung zu schaffen - sowie einen Wildpark samt Streichelzoo als neue Attraktion.

Nach dem Bürgerentscheid: Wie sieht die Zukunft der Muna in Bamberg aus?

Die Bürgerinitiative "Für den Hauptsmoorwald" - die beim Muna-Entscheid im November deutlich gesiegt hatte - und andere Stadtratsfraktionen hatten schon die ersten Pläne als "politische Schnellschüsse" kritisiert, für Holland sind sie hingegen "ein bisschen visionär". Inzwischen haben sich die Vertreter der Bürgerinitiative auch wieder mit Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) getroffen und über eine große "Kick-off-Veranstaltung" gesprochen, bei der auf breiter Basis über die Zukunft der Muna diskutiert werden soll.

Mehr Hintergründe zu den Vorschlägen aus der SPD-Fraktion lesen Sie hier auf inFranken.dePlus (für Abonnenten kostenlos)

Kommentare (13)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren