Pünktlich um 17 Uhr, als sich die Parade der Straßenkünstler zur Eröffnung von "Bamberg zaubert" in Bewegung setzte, war der Regen in der Domstadt wie weggezaubert. Ungefähr 60 Jongleure, Zauberer und Feuerakrobaten zogen von der Sandstraße über das Alte Rathaus, den Grünen Markt zum Maxplatz.
Unterwegs wurde nicht nur mit Ringen oder Bällen, gerne auch mal mit Hüten von Zuschauern jongliert. Die Karawane wurde auf ihrem Weg durch die Innenstadt immer größer.



Zuschauer reihten sich in den Künstlerzug ein und zogen samt Kinderwagen und Luftballons zum Maxplatz. Dort begrüßte Festivalleiter Klaus Stieringer das bereits zahlreich erschienene Publikum.




Sie können den Player nicht sehen? Zum Video von Bamberg zaubert geht es hier.